Virgen: Im Sonnendorf gestalten die Kinder mit

Mit einer „Ideen-Box“ wurden Vorschläge für die Zukunft gesammelt. Schüler:innen zeichneten ihre Ideen.

Bereits 2014 wurde Virgen mit dem Prädikat „Familienfreundliche Gemeinde“ und dem UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. „Familien- und Kinderfreundlichkeit ist die Basis für eine gute Lebensqualität. Daher hat der Gemeinderat beschlossen, sich neuerlich dem Auditprozess zu unterziehen. Damit wollen wir dem Thema zusätzlich Gewicht geben und einen kommunalpolitischen Schwerpunkt setzen“, so Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler.

Im Sonnendorf hat eine engagierte Projektgruppe zusammengefunden, die die vorhandenen Angebote weiterentwickelt und neue Projekte forciert. Um Anregungen zu sammeln, wurde die Bevölkerung befragt. Mittels Fragebogen waren alle Virger:innen aufgerufen, kundzutun, was ihnen gefällt. „Viele Fragebögen mit den unterschiedlichsten Anregungen sind dabei eingegangen“, erzählt Ruggenthaler. Gesammelt wurden die Vorschläge in einer „Ideen-Box“.

Kinder der Volks- und Mittelschule in Virgen beteiligten sich am Zeichenwettbewerb „Deine Meinung ist uns wichtig“. In der Bildmitte (mit gelben Packerln) die Gewinner:innen, Leonie Tschoner, Katharina Lang und Julian Resinger. Auch Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler (rechts außen) gratulierte. Foto: MS Virgen

Den Verantwortlichen war es wichtig, bei der Aktion auch die Kinder einzubinden. Die Schüler:innen aus Virgen haben Zeichnungen mit ihren Ideen und Zukunftswünschen angefertigt. An kreativen Ideen fehlte es den jungen Virger:innen nicht: Eine Cross-Strecke, eine Trampolinhalle, ein Abenteuercampingplatz, ein Reptilienzoo, ein Traktorgeschäft oder ein Rutschpark standen auf den Wunschzetteln. „Viele dieser Wünsche werden sich wohl nicht so leicht realisieren lassen“, so Ruggenthaler. Machbare Anregungen will er aber aufgreifen, beispielsweise den Ankauf eines Netzes über dem Funcourt.

Das Projektteam hat aufgrund der Rückmeldungen aus der Fragebogenaktion und den Kinderzeichnungen bereits konkrete Maßnahmen ausgearbeitet und dem Gemeinderat vorgelegt. Dieser hat beschlossen, die Vorschläge zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit in den kommenden drei Jahren umzusetzen.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren