Neue Lebensretter in Osttirol im Einsatz

Im Zuge des Projektes „Dolo-Defi“ haben Firmen und Gemeinden zehn neue Defibrillatoren montiert.

Kostengünstig Defibrillatoren für Gemeinden und Unternehmen anschaffen und so das „Defi-Netzwerk“ nachhaltig verdichten – das war das Ziel des Interreg-Projektes „Dolo-Defi“, das vom Roten Kreuz Osttirol gemeinsam mit dem „Weißen Kreuz“ und der „Azienda Dolomiti“ umgesetzt wurde. Damit soll das Netz an öffentlichen Defibrillatoren für den Laiengebrauch ausgeweitet werden.

Die wichtigsten Maßnahmen nach einem Atem-Kreislauf-Stillstand sind das rasche Absetzen des Notrufes und eine unterbrechungsfreie Herzdruckmassage. Um die lebensbedrohliche Herzrhythmusstörung, die zum Atem-Kreislauf-Stillstand führt, zu unterbrechen, ist der frühe Einsatz des Defibrillators essenziell.

Im Rahmen eines Interreg-Projekts wurden bestehende Defi-Standorte erfasst und um zehn weitere Geräte ergänzt. Foto: RK Osttirol

Die mitwirkenden Firmen und Kommunen installierten einen „Defi“ samt temperaturgeregeltem Wandkasten, um den Lebensretter im Freien aufzuhängen. Zudem wurden in Osttirol in sechs Schulungen insgesamt 93 Personen im Umgang mit dem Gerät geschult. Dabei handelte es sich einerseits um Mitarbeiter:innen der teilnehmenden Betriebe und Gemeinden, aber auch Menschen, die im Umkreis der neu installierten Defibrillatoren leben, wurden eingeschult.

Alle neuen und bestehenden Defi-Standorte wurden in einer Übersichtskarte zusammengefasst. Auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit war Teil des Projektes. Bei einer Veranstaltung in Innichen tauschten die Erste-Hilfe-Lehrbeauftragten der drei Organisationen Ideen und Abläufe für den Unterricht mit Laien aus.


Die neuen Standorte von Defibrillatoren in Osttirol:

– Gemeinde Gaimberg, Feuerwehrhaus
– Gemeinde Schlaiten, Vereinshaus
– Gemeinde Heinfels, Autohaus Lusser
– Stadtgemeinde Lienz, Dolomitenbad
– Gemeinde Sillian, Feuerwehrhaus
– Gemeinde Strassen, Gemeindeamt
– Gemeinde Assling, Gemeindeamt
– Gemeinde Assling, Raiffeisenbank Thal
– Gemeinde Prägraten, Gemeindeamt
– Gemeinde Untertilliach, Gemeindeamt

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren