Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören

Dolomitenradrundfahrt: Italiener bei Sturz verletzt

Mehrere Teilnehmer an der Rundfahrt in das Sturzgeschehen verwickelt. Polizei sucht Zeugen.

Bei der Dolomitenradrundfahrt am 9. Juni kamen mehrere Teilnehmer gegen 14:35 Uhr kurz vor der Bahnüberführung in Mittewald auf der B 100 aus noch unbekannter Ursache zu Sturz. Ein Italiener konnte mit seinem Rad nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls. Während die anderen Rennteilnehmer weiterfuhren, blieb der 33-Jährige unbestimmten Grades verletzt zurück und wurde nach Erstversorgung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.

Die Polizei bittet nun Beteiligte oder Zeugen des Unfalles, sich unter 059133 7238 100 bei der Polizeiinspektion Sillian zu melden.

3 Postings

rony
vor 2 Wochen

Wenn der Italiener nicht mehr ausweichen bzw. bremsen konnte ist die Schuldfrage ohnehin geklärt.

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MVP
    vor 2 Wochen

    vielleicht geht´s nicht um die Schuldfrage sondern um unterlassene Hilfeleistung...

     
    2
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Franz Brugger
      vor 2 Wochen

      Bei einem Radrennen???

      Wer ist zuständig für Hilfeleistung?

      Wieweit wäre da der Veranstalter in der Pflicht?

      Wenn nein, gibt es da eine Anweisung für Hilfeleistung? Nicht falsch verstehen, ich würde da stehnbleiben, aber wenn der "Erfolgsdruck" die Rennfahrer antreibt.........

       
      4
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren