Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
Achtung, Mountainbiker auf der Fahrt ins Tal. Foto: Alpenverein/Sendlhofer-Schag

Achtung, Mountainbiker auf der Fahrt ins Tal. Foto: Alpenverein/Sendlhofer-Schag

Wie gut vertragen sich Wanderer und Mountainbiker?

Der Alpenverein startet eine Charme-Offensive mit einer „Trailbell“ für Radler.

Der Sommer naht, und mit ihm kehrt wieder Leben in die Bergwelt ein. Geht es nach dem Alpenverein, soll ins tiefe Geläut der Kuhglocken heuer noch ein helles Bimmeln der „Trailbells“ einstimmen, der Glöckchen talwärts brausender Mountain-Biker:innen. Wer auf einem Wanderweg unterwegs ist und es hört, macht im Idealfall gerne Platz und nimmt dann im Nachhall noch ein freundliches „Dankeschön“ wahr. Soweit die Wunschvorstellung.

Das ist eine „Trailbell“, ein Glöckchen, das talwärts fahrende Mountainbiker:innen bei sich tragen, um Wanderer vorzuwarnen. Foto: Alpenverein/Sendlhofer-Schag

Ganz so gemütlich geht es in der Realität freilich nicht immer zu. Mountainbiken, die zweithäufigste Sommersportart am Berg, sagt die Statistik des Alpenvereins. Sie zeigt einen interessanten Aspekt: Während 60 Prozent aller Mountainbiker:innen für den Aufstieg Forststraßen nutzen, sind für die Abfahrt fast immer Wanderwege gefragt.

Das hat wenig mit der Disziplin des Downhill-Fahrens zu tun, das man auf eigens geschaffener Infrastruktur in Bikeparks ausübt. „Die Motivationslage bei den Biker:innen ist die gleiche wie jene der Wandernden. Der Großteil ist wegen des Naturerlebnisses draußen unterwegs und genießt die mehr oder weniger technischen Abfahrten auf Wanderwegen und die Herausforderung, diese so zu bewältigen, wie sie sind“, erklärt René Sendlhofer-Schag, Mountainbike-Koordinator des Alpenvereins.

Auf den meist schmalen Wegen führt dieses Nebeneinander nicht selten zu brenzligen Situationen und jedenfalls Stress, der sich manchmal als Unmut entlädt, vor allem bei den Wandernden, die ja in jedem Fall ausweichen müssen.

Die „Trailbell“ soll nun einerseits für verbesserte Frühwarnung und andererseits für gute Laune sorgen. Klassische Klingel – was naheliegend wäre – wird an Mountainbikes ja keine ausgeliefert. Sie wiegt schließlich ein paar Gramm. Nun soll die flexibel einsetzbare kleine Schelle bei der Konfliktvermeidung helfen. Hier ein Demovideo des Alpenvereins.

“Ein natur- und sozialvertägliches Verhalten am Berg ist die eine Seite, man muss aber auch wieder sicher zurück ins Tal kommen”, unterstreicht Sendlhofer-Schag. Dafür benötigt man eine gute Fahrtechnik, die man in den Kursen des Alpenvereins lernen kann. Zurück zum Glöckchen. Der Klöppel der Trailbell kann für die Auffahrt mit einem Magnetband fixiert werden, die Schelle bleibt so stumm und der Frieden auf der Alm erhalten. Kostenpunkt im Onlineshop des Alpenvereins: 27,90 Euro, für Mitglieder 23,90 Euro.

3 Postings

Macki
vor 3 Wochen

ich habe gar kein Problem mit Bikern auf Forststraßen oder gemischt genutzten Wanderwegen. fahre auch selbst Mtb.

was ich aber gar nicht mag sind Biker die Steige und Wege nutzen die nicht fürs Biken freigegeben sind.

am Hochstein kommen dir die Biker, trotz sehr viel Angebot, auf jedem Steig und jedem Weg entgegen. das ist nicht in Ordnung. Ähnliches seh ich täglich am Steig zu Maria Trost rauf.

Im Russenweg ist im oberen Bereich schon teilweise eine Rinne, sodass man als Wanderer schräg nach innengekippt gehen muss.

 
2
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Amsel
vor 3 Wochen

wie schön kann die Fahrt ins Tal wieder werden ,wenn die Glöckchen erklingen, wie im Winter wo die Pferdegespanne mit Glockenklang am Weg waren bei Heu oder Holztransportins Tal fuhren, also die Alten wussten schon das es notwendig war sich vorher anzumelden

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MVP
vor 3 Wochen

Mit Rücksicht und Verständnis von beiden Interessensgruppen ist ein Miteinander am Trail kein Problem. Wird in vielen Regionen schon seit ewikeiten so praktiziert! Graubünden in der Schweiz ist wohl das beste Beispiel dafür.

Funfact: In Kanada wird die Trailbell übrigens auch verwendet um Bären zu warnen ;)

 
1
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren