Osttiroler Musiker stirbt bei Unfall in Südafrika

Tragisches Ende einer Konzertreise der beliebten Band Drumartic.

Einen Tag nachdem dieses Bild in Lionsrock aufgenommen wurde, starb der Musiker Markus Wendlinger (links) bei einem schweren Unfall. Kathrin Musshauser und Markus Warscher (rechts) sind schwer verletzt.

Heute hat uns aus Südafrika eine Meldung erreicht, die uns fassungslos und traurig macht. Markus Wendlinger, ein herausragender Schlagzeuger und die Seele der Osttiroler Percussion-Formation “Drumartic” ist am Samstag um 19.00 Uhr in Südafrika bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen.

Markus war mit seinen Bandkollegen und Sängerin Kathrin Musshauser in “Lionsrock”, dem Großkatzenressort der Tierschutzorganisation 4-Pfoten. Die Gruppe hatte im Sommer einen Bandwettbewerb gewonnen und damit auch das Ticket nach Afrika, wo der neue Signature-Song für 4-Pfoten – “A New Day” – live aufgeführt werden sollte. Außerdem fanden Dreharbeiten zu einem Musikvideo statt.

Dolomitenstadt.at hatte mit den Musikern vereinbart, dass wir jeden Tag einen Tagebucheintrag von dieser Reise veröffentlichen. Gestern blieb dieser Eintrag aus und heute trafen erste Informationen ein, die im Laufe des Tages zur traurigen Gewissheit wurden. Beim Abschlussausflug der Gruppe versagten die Bremsen des Jeeps, in dem die Musiker unterwegs waren. Ein schwerer Unfall war die Folge. Markus Wendlinger war auf der Stelle tot. Bandkollege Markus Warscher und Sängerin Kathrin Musshauser sind  schwer verletzt, die Bandmitglieder Rene Mair und Peter Lindsberger hatten Glück im Unglück. Ein südafrikanischer Begleiter wurde bei dem Unfall ebenfalls getötet. Österreichische Ärzte und ein Kriseninterventionsteam sind im Einsatz bzw. in Kontakt mit der Klinik vor Ort.

Mit Markus Wendlinger verliert die Osttiroler Musikszene einen ihrer Besten. Foto: Brunner Images

Mit Markus Wendlinger verliert die Osttiroler Musikszene einen ihrer Besten. Foto: Brunner Images

Die Musikszene Osttirols verliert mit Markus Wendlinger einen ihrer kreativsten Impulsgeber, einen sympathischen und beseelten Musiker. Markus war unermüdlicher Motor, musikalisches Gehirn und Gründer der Drumartics und arrangierte deren Stücke selbst. Er absolvierte sein Studium für Jazz-Schlagzeug am Kärntner Landeskonservatorium in der Mindestzeit. Erste Bühnenerfahrung machte er als 13-Jähriger mit der Rock Band “Angel Dust”. Wendlinger unterrichtete an der Landesmusikschule Lienz und war nicht nur bei Drumartic als Musiker tätig, sondern sorgte auch bei vielen anderen Formationen und ungezählten Sessions für einen unverwechselbaren Rhythmus.

Auf 50 CDs ist seine Musik festgehalten und viele junge Nachwuchstalente der Lienzer Musikschule verlieren den besten Lehrer seines Faches. Markus war am letzten Tag vor der Abreise nach Südafrika noch bei uns in der Redaktion, um die Details des Online-Tagesbuchs zu besprechen. Wir möchten seiner Familie und allen, die ihm nahestanden unser herzliches Beileid aussprechen.

Einen Kommentar schreiben...

7 Kommentare bisher

  1. bk1

    Ich bin tief betroffen! Mein aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, seinen Bandkollegen, sowie all seinen Freunden…Er war ein großer Vorzeigemusiker aus Osttirol, und hat viele tausende mit seinem Talent begeistert und unterhalten….DANKE MARKUS!!!!!!!!!!

  2. annaeder

    Also, eigentlich findet man ja sowieso keine Worte trotzdem an alle Beteiligten können wir nur die grössten Mitgefühle aussprechen.
    Es ist so was von einem unbeschreiblichem Schmerz den Ihr jetzt ertragen müsst,
    deshalb wünschen wir vorallem der Familie und auch euch Freunden von ganzen Herzen Kraft für diese schwierige Zeit.

    Anna, Herbert und Mauricio Eder aus Gran Canaria

  3. ando

    Der Weg – by Herbert Grönemeyer

    Ich kann nicht mehr seh’n
    Trau nicht mehr meinen Augen
    Kann kaum noch glauben
    Gefühle haben sich gedreht
    Ich bin viel zu träge
    Um aufzugeben
    Es wär’ auch zu früh
    Weil immer was geht

    Wir waren verschwor’n
    Wär’n füreinander gestorben
    Haben den Regen gebogen
    Uns Vertrauen gelieh’n
    Wir haben versucht
    Auf der Schussfahrt zu wenden
    Nichts war zu spät
    Aber vieles zu früh

    Wir haben uns geschoben
    Durch alle Gezeiten
    Haben uns verzettelt
    Uns verzweifelt geliebt
    Wir haben die Wahrheit
    So gut es ging verlogen
    Es war ein Stück vom Himmel
    Dass es dich gibt…

    Du hast jeden Raum
    Mit Sonne geflutet
    Hast jeden Verdruss
    Ins Gegenteil verkehrt

    Nordisch nobel
    Deine sanftmütige Güte
    Dein unbändiger Stolz
    Das Leben ist nicht fair

    Den Film getanzt
    In einem silbernen Raum
    Vom goldenen Balkon
    Die Unendlichkeit bestaunt
    Heillos versunken, trunken
    Und alles war erlaubt
    Zusammen im Zeitraffer
    Mittsommernachtstraum

    Du hast jeden Raum
    Mit Sonne geflutet
    Hast jeden Verdruss
    Ins Gegenteil verkehrt

    Nordisch nobel
    Deine sanftmütige Güte
    Dein unbändiger Stolz
    Das Leben ist nicht fair

    Dein sicherer Gang
    Deine wahren Gedichte
    Deine heitere Würde
    Dein unerschütterliches Geschick

    Du hast der Fügung
    Deine Stirn geboten
    Hast ihn nie verraten
    Deinen Plan vom Glück
    Deinen Plan vom Glück

    Ich gehe nicht weg
    Hab’ meine Frist verlängert
    Neue Zeitreise
    Offene Welt
    Habe dich sicher
    In meiner Seele
    Ich trage dich bei mir
    Bis der Vorhang fällt
    Ich trag dich bei mir
    Bis der Vorhang fällt
    ——
    sehr tragisches unglück ….
    wünsche viel Kraft allen Angehörigen !

  4. bergfex
    bergfex

    …………………………………..W A R U M…………………………………..

    ………………………………………R. I. P. ………………………………..

    Mein Beileid den Angehörigen.

    DANKE MARKUS

  5. griasenk

    Schrecklich, ich kann es gar nicht fassen.

  6. Verena

    Unfassbar, mein Beileid den Angehörigen!

  7. fb

    Das macht betroffen und traurig!
    @Markus: Vielen Dank für Deinen Einsatz und Dein Vorbild als Musiker, Lehrer, vor allem für deine jungen Schüler. Du warst für diese einfach c o o l, im besten Sinn des Wortes.

    @ Kathrin, Markus, Rene, Peter: Vorerst, kommt gut und halbwegs gesund heim! Dann viel Kraft beim Aufarbeiten.

    Es stehen Vele hinter Euch!