FF Lienz simulierte Brandunglück

Spektakulärer Übungseinsatz mit schwerem Atemschutz.

Was in den Nachtstunden in Tessenberg noch Ernstfall war, wurde am Nachmittag in Lienz lediglich geprobt: der rasche und koordinierte Einsatz der Feuerwehr. Die Übungsannahme in der Dolomitenstadt war anspruchsvoll. Simuliert wurde starke Rauchentwicklung in der Sauna im 5. Stock des Hotels Traube. Eingeschlossene Personen und eine defekte Chloranlage des Hallenbades machten bei dieser Haupt- und Abschlussübung der FF Lienz den Einsatz aller technischen Hilfsmittel inklusive schwerem Atemschutz nötig. Die Slideshow von Philipp Brunner zeigt einsdrucksvoll, dass die Männer der Lienzer Wehr die Lage im Griff hatten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren