Restitution: Knappes Ergebnis erwartet

Es dürfte spannend werden, wenn der Lienzer Gemeinderat am 16. November über die Restitution des Egger-Lienz-Werks „Die Wildbrethändlerin“ entscheidet. Das Abstimmungsergebnis wird aller Voraussicht nach knapp ausfallen.

Spricht man sich in SPÖ-Reihen für die Rückgabe des Gemäldes an die Enkel von Eveline und Lothar Egger-Möllwald aus, tendieren Vertreter von LSL und ÖVP eher dazu, das Bild in Lienz zu behalten.

Die Wildbrethändlerin ist eines der wichtigsten Werke des Künstlers aus der Münchner Zeit“, so Bürgermeister Hannes Hibler über das Bildnis aus dem Jahr 1902. “ Es ist vermutlich, was seinen Wert betrifft, nicht wesentlich unter dem Totentanz einzuordnen, der im Dorotheum um 900.000 Euro ersteigert wurde.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
drahtlos vor 7 Jahren

Ich möchte der Stadt Lienz herzlich zum Abstimmungsergebnis gratulieren. Es ist mir ein Stein vom Herzen gefallen.

drahtlos

wolf_c vor 7 Jahren

... im Endeffekt geht es um Stadt(Gemein-)vermögen von allen, da müßte doch eine finanzielle Ablöse auch funktionieren? ...