Osttiroler Tennisasse bei ÖTV-Meisterschaften

Osttiroler Tennisasse Alena Weiß  und Philipp Moritz erreichen Viertelfinali bei den U16 Tennis Hallenstaatsmeisterschaften 2011 in Neudörfl, Burgenland.


Der 15jährige Tristacher (Platz 8 in der ÖTV Rangliste U16) bestätigt seine gute Form zu Jahresbeginn. Die erste Runde und das Achtelfinale der U16 Tennis Hallenstaatsmeisterschaften 2011 konnte Moritz für sich entscheiden.


Philipp Moritz traf im Viertelfinale auf den späteren Turniersieger.

Im Viertelfinale erwartete ihn die Nr. 1 des Turniers Dominic Weidinger. Der erste Satz ging glatt mit 0:6 an den Favoriten Weidinger, der in der Südstadt – Österreichs bedeutendsten Tenniszentrum trainiert und nur bei den größten internationalen Turnieren am Start ist. Im zweiten Satz kam Moritz besser ins Spiel und verlor diesen nur knapp mit 5:7.



Nach eineinhalb Stunden Spielzeit musste sich Philipp Moritz dem späteren Turniersieger und neuen Staatsmeister geschlagen geben. Im Doppelbewerb scheiterte Moritz mit seinem Kärntner Kollegen ebenfalls im Viertelfinale an den späteren Siegern.


Auch für Alena Weiß, 13 jähriges Tennistalent aus Nikolsdorf, war im Viertelfinale Endstation. Die an Nummer zwei gesetzte Wienerin Lena Reichel gewann klar mit 1:6, 1:6. Das Match zuvor konnte Weis gegen die Kärntnerin Nadine Neuwirth noch für sich entscheiden. Foto: privat


Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren