ÖVP Osttirol: Morgen nächstes Treffen

Am Karfreitag um 10.30 Uhr werden die bündischen Obleute und die Obleute der Planungsverbände erneut ein Gespräch über die Zukunft der ÖVP-Bezirkspartei führen. Bürgermeister Andreas Köll nimmt aus eigenem Wunsch nicht teil, ihn vertritt Vizebürgermeisterin Elisabeth Mattersberger. Zentrales Thema des Treffens wird die personelle Weichenstellung sein.

Wirtschaftsbund-Obmann Christian Zanon räumt Martin Mayerl gut Chancen ein. Der Bauernbund-Obmann spreche immer wieder von jenen Strukturen, welche die Partei dringend braucht.

Meinhard Pargger hatte seine Kandidatur, Dolomitenstadt berichtete, zurückgezogen und diesen Schritt im Rahmen der ÖVP-Klausur bekannt gegeben.

Dieser Abend in Lavant sei, betont auch Christian Zanon, konstruktiv verlaufen. „Die Diskussion verlief vernünftig, auch wenn sie zu keinem Ergebnis geführt hat“, so der Wirtschaftsbund-Obmann. „Aber es wurde ein Prozess in Bewegung gesetzt, der zu jenen Veränderungen in der Partei führen kann, die wir uns wünschen.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren