ÖVP-Osttirol: Erwin Schiffmann nominiert

Der Sillianer Bürgermeister ist für Funktion des Bezirksparteiobmannes bereit.

Ein Mann des Ausgleichs: Erwin Schiffmann ist um Geschlossenheit und ein gutes Gesprächsklima bemüht.

Die Beratung war kurz, die Zustimmung groß. Am 22. April sprach die von der Bezirksparteileitung der Osttiroler VP eingesetzte neunköpfige Kommission einstimmig Erwin Schiffmann das Vertrauen als Kandidat für die Funktion des Bezirksparteiobmannes aus.

Die Obfrauen und -männer aller sechs Teilorganisationen sowie die drei Vertreter der Regionen Osttirols freuen sich, dass der Politiker aus dem Oberland für dieses wichtige Amt zur Verfügung steht. Der Vorschlag für die Funktion des nachzubesetzenden stellvertretenden Bezirksparteiobmannes entfiel auf den Bürgermeister von Obertilliach, Matthias Scherer.

Erwin Schiffmann zeigte sich erfreut über die Zustimmung und das große Vertrauen, das ihm bei diesem Treffen entgegengebracht worden war. „Ich weiß, welche Herausforderungen auf mich zukommen, aber ich bin mir sicher, dass wir mit Hilfe aller in der Volkspartei nun einen erfolgreichen Weg einschlagen werden.“

Der Bezirksparteitag der VP – ursprünglich für Mitte Mai vorgesehen – findet nun am Mittwoch, dem 25. Mai, im Gemeindesaal von Tristach statt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
anton2009

Schiffmann, ja bitte! Zanon und Remler, nein danke!

angelamerkel

zu "Leonhard": find deinen Satz...."Hauptsache nicht diese coolen Typen Wirtschaftsbund-Zanon " echt super!! Der Schiffmann Erwin ist ganz ok, auf jeden fall kein Kasperl.

sewasche

Kann Elisabeth Blanik jemals ÖVP-Obfrau werden? Etwa Gerald Hauser oder Gerhard Huber? Oder gar Sepp Brugger? Selbstverständlich! Auch Schiffmann war einmal als Freiheitlicher auf einer Gemeinderatsliste und wird jetzt Obmann der ÖVP. Das ist sogar im tiefschwarzen Osttirol möglich, weil man schnell vergisst. Genauso, wie man es vergessen hat, dass Meinhard Pargger noch vor einigen Jahren die eigene Partei verklagt hat und man ihn vor kurzem trotzdem zum Obmann küren wollte.

beobachter52

Bgm. Schiffmann schaut auf "sein" Sillian wie auf sein "Hoamatl", allerdings nur auf Sillian. Bei der Gemeindegrenze zu Heinfels endet sein kommunales Denken. ! Das dem nicht so ist, hätte er als Obmann des Planungsverbandes und des RMO beweisen können, aber eigentlich immer das Gegenteil beweisen ..... Ob er da der richtige Bezirksobmann ist, wage ich zu bezweifeln Wie man also auf diesen Wahlvorschlag kommt (Schiffmann war bisher im ÖVP-Vorstand der große Schweiger), kann ich nicht verstehen ....

saxchampion

Schiffmann ist bis jetzt - im Gegensatz zu anderen - auf Bezirksebene kaum aufgefallen, eher nur in Sillian. Ob er den versprochenen "Umbruch" in der Partei bringen wird, wage ich zu bezweifeln, fährt er doch in meinen Augen eher die Schiene wie bisher weiter... Ich hoffe jedenfalls auf eine weitere Kandidatur!

sewasche

ein Lichtblick ist das sicher nicht, eher wohl der kleinste gemeinsame Nenner. Aber mal schauen, was draus wird. Wenn der Integrationsstaatsekretär Kurz schon eine Chance verdient, dann auch Schiffmann.

Leonhard

Endlich wieder einmal ein Lichtblick in dieser Partei. Schiffmann hat wenigstens Niveau. Pargger oder Mayerl wären auch gut gewesen. Aber vielleicht kandidiert Mayerl doch noch, Pargger hat ja schon abgesagt. Hauptsache nicht diese coolen Typen Wirtschaftsbund-Zanon und Wirtschaftskammer-Riepler.

Monk

Man hat sich wohl auf den kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt .......

nanny

Bestmögliche Wahl! Und mutig von BM Schiffmann, sich zur Verfügung zu stellen - keine leichte Entscheidung sicher.

der Besserwisser

Sehr gute Wahl! Diese Entscheidung ist ein, wichtiger Schritt zu einer vertrauenswürdigen ÖVP-Bezirkspolitik.