Lustspiel über Folgen einer Verjüngungskur

Die Akteure des Theatervereins Nußdorf-Debant setzen diesmal auf Humorvolles.

Eine Szene aus der bühnenwirksamen Bauernposse von Hans Renz.

Im November 2010 stand das Drama „Straßenblut“ auf dem Programm und entpuppte sich als mutige und erfolgreiche Inszenierung.

Nun bringt die eingespielte Truppe des 1942 gegründeten Theatervereins Nußdorf-Debant erneut ein Stück aus der Feder des Tiroler Autors Hans Renz auf die Bühne – diesmal allerdings ein Lustspiel unter der Regie von Josef Oberforcher: „Die Verjüngungskur“.

Der Dreiakter kommt ab 8. Mai im Kultursaal Nußdorf-Debant zur Aufführung. Das bühnenerprobte Ensemble unter der Leitung von Obmann Hermann Salcher, der selbst in eine der Hauptrollen schlüpft, setzt sich ausschließlich aus Laien zusammen. In dem humorvollen Dreiakter sind weiters wieder bekannte Gesichter wie Nina Pfurner, Peter Goller, Christian Wibmer und Robert Possenig zu sehen.

In Kürze der Inhalt:

Der Zipflbauer hat als Witwer noch einmal geheiratet, aber schon nach drei Jahren ist er seiner zweiten Frau Kathi zu alt. Als sie sogar die Trennung von Tisch und Bett verlangt, wird es ihm zu bunt und er ringt sich zu einem ebenso radikalen wie heilsamen Entschluss durch.

Sein Freund, der Tischlermeister Gaudenz Schnaxer, bietet ihm seine Hilfe an, da er ihm noch ein paar Hundert Schilling schuldet. Er macht Kathi das Angebot, David beim berühmten Wunderdoktor, genannt Dr. Stoanbruch, verjüngen zu lassen und so ihre Ehe zu retten.

Doch als der neue, junge Bauer zurückkehrt, stellt er in seinem jugendlichen Übermut alles auf den Kopf, läuft jedem Kittel nach und weicht im Wirtshaus keiner Schlägerei aus.

So ein wilder Mann ist der Bäuerin nun auch nicht recht und ihre letzte Hoffnung ist, dass ihr alter David wieder so nach Hause kommt, wie er gegangen ist…

Aufführungstermine:

Sonntag, 8. Mai 2011, 15.00 Uhr

Freitag, 13. Mai 2011, 20.00 Uhr

Samstag, 14. Mai 2011, 20.00 Uhr

Sonntag, 15. Mai 2011, 20.00 Uhr

Freitag, 20. Mai 2011, 20.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 € / Kinder bis 15 Jahren 5 €

Karten nur an der Abendkasse. Keine Platzreservierung! Einlass eine Stunde vor Beginn der Aufführung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren