Lienz hat mit dem Cityguide die Nase vorn

Navigation auf Smartphones durch das gesamte Angebot der Stadt.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern.

Die Tiroler Tageszeitung meldete vor kurzem, dass Reutte ab Herbst und „erstmals in Österreich“ eine CityApp für Smartphones bekommt, mit der „ein komplettes Branchenbuch in der Jackentasche“ angeboten wird, samt aktueller Sonderangebote und touristischer Information. Lienz hat diese Anwendung bereits, mit dem Cityguide Lienz, der seit zwei Wochen online und selbstverständlich auch für Smartphones verfügbar ist. Zudem verfügt Lienz mit einem kostenlosen WLAN im gesamten Stadtgebiet auch über die perfekte technische Infrastruktur.

Christian Tegischer, Marketing Cityguide Lienz

Im Gegensatz zu dem in Reutte vorgestellten Projekt ist der Cityguide Lienz allerdings nicht von der Kaufleuteschaft finanziert, sondern von der Dolomitenstadt media OG, die seit September 2010 auch das Onlinemagazin dolomitenstadt.at publiziert.

Alle Hotel- und Gastronomiebetriebe, Kaufleute, Dienstleister und Institutionen haben die Möglichkeit, ab 180,- Euro pro Jahr einen attraktiven und interaktiven Eintrag im Cityguide Lienz zu platzieren. Einen Grundeintrag mit Bild und Adresse aber ohne Karte, Smart Functions und weiterführende Informationen gibt es sogar kostenlos für alle Unternehmen.

Mehr als 700 Grundeinträge hat das Cityguide-Team bereits hochgeladen, rund 60 Betriebe haben bereits in den ersten beiden Wochen „upgedated“ und präsentieren sich attraktiv und umfassend im Cityguide, hunderte werden in den nächsten Monaten folgen. Laufend ergänzt wird auch das Angebot an Kultur- und Sightseeing-Tipps. Ein italienischsprachige Variante ist in Vorbereitung.

Christian Tegischer, Marketingmann bei der Dolomitenstadt media OG, sieht das Lienzer Modell technologisch vor der App-Variante in Reutte: „Unser Online-Guide fühlt sich an wie eine App, ist aber mehr. Apps müssen laufend von ihren Anwendern upgedated werden. Wir haben eine für das Handy optimierte Website programmiert, die permanent up-to-date ist und obendrein – im Gegensatz zur Reuttener Lösung – auch als normale Website auf jedem PC verfügbar. Das ist der aktuellste Trend im mobilen Publishing.“

Außerdem hat der Cityguide Lienz etwas, was derzeit keine andere vergleichbare Plattform bieten kann: einen starken Frequenzbringer. Durch Themenlinks wird aktuelle Berichterstattung auf dolomitenstadt.at zielgruppengenau mit passenden Angeboten im Cityguide Lienz verknüpft. Tegischer: „Damit flanieren an den virtuellen Auslagen der Stadt Lienz bereits heute täglich tausende Interessenten vorbei.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren