Touristiker überweisen 300.000 Euro an Lienzer Bergbahnen

Voll und ganz hinter den Lienzer Bergbahnen steht laut TVB-Obmann Franz Theurl der Regionalausschuss Lienzer Dolomiten.

Bei der gestrigen Sitzung dieses Ausschusses wurde einstimmig ein weiterer Zuschuss in Höhe von  300.000 Euro für die Finanzierung des bisherigen Hochsteinausbaus beschlossen. Theurl: „War keine schlechte Sitzung“. Dolomitenstadt bringt demnächst ein Videointerview mit dem neuen Bergbahnen-GF Klaus Hofstätter.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hoidanoi vor 6 Jahren

Die redaktionelle Flut an Information hat ja schon Ausmaße erreicht, die man aus der Kleinen Zeitung kennt. Über eine Meldung hinaus kommt man nicht, was verwundert, war doch der Stil der Vergangenheit durchaus von besserer journalistischer Qualität, als die Meldungen bzw. Nichtmeldungen der letzten Wochen.

Hat sich etwa von Finanziersseiten Unmut breit gemacht, was die Berichterstattung im ÖVP-Bereich anging? Verpufft die redaktionelle Wucht? Wenn ja, so wäre dies schade. Denn zu berichten gibt es genug.

Über leere Kassen, über viel Mut zum Risiko der anderen, über Franz Theurl, der Erich Mair zum Marketingsachverständigen macht, ganz ohne jegliche Qualifikation, beiderseits, über Erich Mair, der ihm das auch noch glaubt, über Matrei, in all seinen schillernden Farben und Formen, dem weitverzweigten Netz der Matreier Finanzflüsse, -ströme, -quellen und deren Nutznießer, über die Zukunft eines Verbandes, dessen AR sich geübt im Vertagen gibt, dessen Rechnungsprüfer nicht in die Tiefe gehen wollen, weil dort zu Findendes höchst unangenehm ist, über einen Obmann, der freihändig die Budgets seiner Mitarbeiter zerstört, um dann beim Land das Klagelied der leeren Kassen anzustimmen, über Winter- und Sommerkampagnen, die die Veröffentlichungstermine der Multiplikatoren negieren, oder gar nicht stattfinden, über Mitarbeitdemotivation, über Planlosigkeit, über Funktionäre, die nicht funktionieren, Banken, Germeinderäte, Bergbahnen, fehlende Gäste, Fehlinvestitionen, Fehlleistungen und vieles mehr.

Ich hoffe doch sehr, man kehrt zu alter Qualität zurück, sonst haben wir es wieder nur mit einem Anzeigenmedium zu tun, das sich selbst überflüssig macht. Wäre schade drum.