Deutscher Motorradfahrer stürzte 15 Meter ab

Bei dem Unfall im Defereggental zog sich der Lenker schwere Verletzungen zu.

Das Unfallopfer wurde mit dem Hubschrauber C7 in das Lienzer Krankenhaus geflogen.

Als erster einer Motorradgruppe fuhr am 2. September ein 64-jähriger Deutscher mit seinem Motorrad auf der Defereggental-Landesstraße vom Stallersattel in Richtung St. Jakob.

Auf der abschüssigen Straße geriet er gegen 16.00 Uhr im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve auf die linke Seite und in der Folge über den Straßenrand hinaus.

Der Mann stürzte über steiniges Waldgelände rund 15 Meter ab und blieb schließlich bewusstlos liegen.

Seine unmittelbar nachkommenden Begleiter leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Der Notarzthubschrauber „C 7“ flog den Mann ins BKH Lienz. Der Deutsche wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

(Foto: Brunner Images)

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?