Einzelintegration in vier städtischen Kindergärten

Sieben Kinder erhalten besondere Förderung durch Stützkräfte.

Besondere Förderung für besondere Kinder: Einzelintegration ab sofort bei Bedarf in allen Kindergärten.

Der Stadtrat genehmigte Einzelintegrationsmaßnahmen in allen städtischen Kindergärten. Wenn Entwicklungsverzögerungen, Leistungsstörungen oder besondere Bedürfnisse bei Krankheit oder nach Operationen vorliegen, erhalten Kinder besondere Unterstützung.

„Von der Osttiroler Fachberaterin des Landes für Integration Maria Krause-Wildt wird individuell befundet, wie viele Stunden Einzelintegration für die betreffenden Kinder erforderlich sind“, betonte Bürgermeisterin Elisabeth Blanik nach der letzten Stadtrat-Sitzung.

Ab Herbst 2011 betreut jeweils eine Stützkraft je ein Kind in den Kindergärten Grafenanger, Peggetz und Eichholz. Im Kindergarten Heilige Familie werden vier Einzelintegrationen von zwei Stützkräften erbracht.

Die Lohnkosten für das Personal übernimmt zu 40 Prozent das Land, den Rest zahlt die Stadt Lienz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren