Lienz Sparkasse holt Platz 2 bei Civitas-Award

Auszeichnung des Sparkassenverbandes für Unterstützung des Solali-Projektes.

Wilhelm Krätschmer und Christian Aichinger vom Sparkassenverband überreichten in Wien die Civitas-Urkunde an Direktor Anton Klocker von der Lienzer Sparkasse. Foto: Godany

Wie alle anderen Sparkassen Österreichs hat auch die Lienzer Sparkasse eine Privatstiftung, die einen Teil der Erträge des Instituts für möglichst nachhaltige soziale und kulturelle Projekte in der Region zur Verfügung stellt. Einmal pro Jahr wählt eine unabhängige Expertenjury die besten Projekte für die Prämiierung mit dem „Civitas-Award“ aus. Mit einem zweiten Platz für das finanzielle und persönliche Engagement bei der Umsetzung des Sozialmarkt-Projekts „Solali“in der Schweizergasse steht die Lienzer Sparkasse 2011 auf dem Civitas-Stockerl. Der ersten Platz eroberte die Privatstidtung der Sparkasse Mittersill mit einem Projekt, das die Abwanderung von Fachkräften verhindern soll.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren