Der Lienzer Advent ist offiziell „eröffnet“

Bewährtes wird bewahrt und ein neuer Nachtwächter tritt in Charlys Fußstapfen.

Der Lienzer Advent hat am Freitag, 25. November ganz offiziell begonnen. Die Stände auf dem Hauptplatz und auf dem Johannesplatz sind aufgebaut. Vor der Liebburg gibt's vor allem Kulinarisches und Kunsthandwerk, in der Oberen Altstadt sind die Sozialvereine mit charitativen Themen angesiedelt. Obwohl Schnee derzeit nur künstlich auf den Schlossberg fällt, sorgen die Temperaturen und das hübsche Ambiente vor allem in den Abendstunden für Adventstimmung.

Zur Eröffnung am Nachmittag kam für den ORF auch Harry Prünster auf einen Lienz Lebzelten vorbei, abends dominierte bei Punsch und Glühwein die junge Szene. Apropos jung: „Loipencharly“ Heinz Egger geht als Nachtwächter in Pension, seinen Nachfolger Hannes Rohracher kennen vor allem die Aguntum-Fans. Er hat zwar keinen Bart, dafür aber umfassende Geschichts- und Sprachkenntnisse, was ihn vor allem für Urlaubsgäste zu einem kundigen Ansprechpartner macht.

Beim Auftakt am Nachmittag war für uns Philipp Brunner dabei und am Abend hat sich Dang Tran unter die Besucher gemischt. Hier sind die fotografischen Eindrücke der beiden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren