Mühlenabriss steht unmittelbar bevor

„Wir sind in der Vorbereitung des Abbruchkonzeptes für die Türme und der strassenrechtlichen Bewilligung und wollen dies demnächst einreichen“, erklärt Bernhard Pöll, Geschäftsführer der Innsbrucker ICM Baumanagement GmbH, die im Auftrag der Südtiroler Hobag AG das „Kaufhaus Lienz“ realisieren soll. Pöll: „Nach Bestätigungsbeschluss des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes möchten wir gerne mit dem Abbruch beginnen, und zwar in Abstimmung mit den sonstigen Veranstaltungen in der Stadt  in der Karwoche, das heißt in Abstimmung mit dem Stadtmarketing.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
chris1108 vor 6 Jahren

Lieber Herr "Hallo",

Die beauftragte Abbruchfirma "MARIACHER GmbH" hat sehrwohl ein genehmigtes Aufbereitungs- und Recyclingzwischenlager für Baurestmassen (Betonabbruch, Bauschutt, Asphalt, Bodenaushub, etc.).

Bevor Sie über diese Firma etwas negatives berichten, sollten Sie sich vorher besser erkundigen!

hallo vor 6 Jahren

Und wohin soll der ganze Schutt, wenn die Abrissfirma nicht einmal eine legale Deponiefläche hat?

hallo vor 6 Jahren

Jetzt ist de ICM auch schon vom Hobag- Virus "Vesprechen und dann schauen" infiziert. Was ist, wenn durch Einsprüche der ganze Zeitplan durcheinandergebracht wird. Wem wird dann Wiede die Schuld in die Schuhe geschoben? Sicher den jenigen, die ihre Bürgerrechte wahr nehmen und eine Stellungnahme abgeben. Und unsere Politiker durch alle Parteien Glaubens auch noch. WAS BITTE HAT DER ABBRUCH MIT DEM BESCHLUSS ZU TUN?