Gebäude in Tristach brannte nieder

Feuerwehr verhinderte Übergreifen der Flammen.

Die Brandserie in Osttirol geht weiter. Am 12. April brannte der Gasthof Goldener Pflug auf dem Zettersfeld völlig aus und am 11. Mai ein Wirtschaftsgebäude in Matrei.  Heute, Mittwoch 16. Mai, brannte in der Tristacher Dorfstraße mitten im Ortsgebiet ein Wirtschaftsgebäude auf die Grundmauern nieder.

Die Feuerwehren der Umgebung verhinderten trotz starken Windes ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude, von denen vier besonders gefährdet waren, darunter ein Gasthaus und eine Tischlerei, die bereits Feuer gefangen hatten. Fast 200 Mann kämpften gegen die Flammen und verhinderten Schlimmeres, erst in den Nachtstunden konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Dolomitenstadt-Leserin Ingrid Hainzer schickte uns die ersten Bilder von dem Gebäude in Vollbrand. Wenig später war Fotograf Hans Groder von Expa-Pictures vor Ort.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?