Pkw stürzt in Hochwasser führende Isel

Am 09. Juni um 16.05 Uhr fuhr ein 31-jähriger Osttiroler mit seinem PKW auf der B 108 von Lienz kommend in Richtung Matrei. Ca. 50 Meter vor der „Brühl-Brücke“ setzte er zu einem riskanten Überholmanöver an, übersah dabei den Gegenverkehr, verriss den Wagen und landete in der nach heftigen Regenfällen  Hochwasser führenden Isel.

Der Fluss riss das Auto samt Fahrer sofort mit. Nach etwa hundert Metern gelang es dem Lenker, sich aus dem Fahrzeug zu befreien und an das nördliche Ufer zu schwimmen. Er blieb unverletzt.

Ein durchgeführter Alkomattest verlief positiv. Der PKW wurde bis in die frühen Abendstunden noch nicht gefunden. An der Suchaktion beteiligten sich der ÖAMTC-Hubschrauber „Christophorus 7“, die Feuerwehren Matrei/Ost und Huben, die Wasserrettung, das Rote Kreuz und die Polizei.