Archive

Pkw stürzt in Hochwasser führende Isel

Am 09. Juni um 16.05 Uhr fuhr ein 31-jähriger Osttiroler mit seinem PKW auf der B 108 von Lienz kommend in Richtung Matrei. Ca. 50 Meter vor der „Brühl-Brücke“ setzte er zu einem riskanten Überholmanöver an, übersah dabei den Gegenverkehr, verriss den Wagen und landete in der nach heftigen Regenfällen  Hochwasser führenden Isel.

Der Fluss riss das Auto samt Fahrer sofort mit. Nach etwa hundert Metern gelang es dem Lenker, sich aus dem Fahrzeug zu befreien und an das nördliche Ufer zu schwimmen. Er blieb unverletzt.

Erdbeben der Stärke 4,5 im Raum Udine

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) registrierte in der Nacht zum 9. Juni um 04.04 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,5 mit dem Epizentrum im Raum Udine/Pordenone.

Es richtete keine größeren Schäden an, berichtet das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie. Die Erschütterungen waren in der Provinz Belluno teilweise deutlich zu spüren. Auch der österreichische Erdbebendienst bittet um Wahrnehmungen.

Lienz liegt buchstäblich an der Quelle

Ein Liter köstliches „Schlossbergwasser“ kostet nur 0,1 Cent.

„Stoanmandln“ wachen über die Isel

Zahlreiche „Stoanmandln“ stehen seit heute der Isel Spalier.

Diesmal standen die Bogenschützen im Fokus

Bei einem Wettbewerb des Fotoclubs Lienz waren die Bogenschützen das „Ziel“.  

Top-Skistars bei der Dolomitenradrundfahrt

Bei der 25. Dolomitenradrundfahrt fahren auch Deutschlands Biathlon-Damen mit.