Kindergartenkinder überwinden die Grenzen

Sillian, Heinfels, Innichen und Toblach trafen sich zum Europäischen Kooperationstag.

Kindergartenkinder aus dem Osttiroler Oberland und aus Südtirol ließen zum Europäischen Kooperationstag am 21. September ihre Fähnchen flattern.

Am 21. September wurde in ganz Europa und in benachbarten Ländern zum ersten Mal der Tag der europäischen Zusammenarbeit gefeiert. Mehr als 80% der Programme der territorialen Zusammenarbeit (Interreg) machten mit und organisierten europaweit mehr als 180 Events in einer Woche. Unter dem Motto „Gemeinsam Grenzen überwinden” richtete die Informationskampagne ihr Augenmerk auf die Erfolge der Kooperation zwischen europäischen Regionen und Ländern.

Das Programm Interreg IV Italien-Österreich nahm mit drei Events an der Aktion teil. Einer davon ist der Interreg Rat „DolomitiLive“, bei dem sich die vier Partnerkindergärten Sillian, Heinfels, Toblach und Innichen im Kultursaal Sillian zum Tag der offenen Tür trafen. Kindergartenpädagoginnen und Kinder demonstrierten, wie der Spracherwerb in den Gruppen organisiert ist und mit welchem Spaß die Kinder spielerisch Deutsch und Italienisch lernen. Am 21. September präsentierten etwa 100 Kinder ihre bislang erworbenen Sprachkenntnisse.

Neben dem Autausch und Training im Kindergarten besuchen auch die Eltern begleitend Italienisch- bzw. Deutschkurse, damit sie die Kinder zu Hause fördern können. In den Kursen werden die im Kindergarten vermittelten Kenntnisse vertieft und die Eltern lernen, wie sie die Kinder unterstützen können. Das erfolgreiche Projekt soll auch auf andere Kindergärten ausgeweitet und in den vier Partnerkindergärten ausgebaut werden.

Spielerisches Erlernen der Sprachen Deutsch und Italienisch steht im Mittelpunkt des Interreg-Projektes „DolomitiLive“, das im Rahmen des Europäischen Kooperationstages im Sillianer Kultursaal vorgestellt wurde.

Fotos: Gemeinde Sillian

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren