Sillianer „Ranch“ erzitterte im Bassfieber

700 Besucher bei der dritten Auflage von „Drop the Bass“.

Marco Mauthner ist am Ziel: „Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass es ein legendärer Abend war. Wir haben mit dieser Party erstmals die 700-Besucher-Marke geknackt.“ Marco spricht über „Drop the Bass“, ein Event, das er gemeinsam mit Marcel Bouaziz und Christoph Schweinzer entwickelt hat. Die drei wollten der Drum&Bass, Dubstep, House und Electro Szene in Osttirol eine Plattform bieten, „wo Menschen mit dem gleichen Musikgeschmack zusammen kommen können und einfach nur Party machen“, erklärt Marcel Bouaziz. Die dritte Auflage ging am Freitag, 7. Dezember, in der Sillianer „Ranch“ über die Bühne.

Christoph Schweinzer: „Headliner waren die Jungs von Submovement, da war es natürlich klar, dass wir viele Leute anziehen“. Neben den Lokalmatadoren überzeugten aber auch DJ Hunne und Bassterror aus Südtirol, DJ Toniqe aus dem Stubaital und DJ Dreadybear aus Lienz an den Turntables. Und mit Florian Wiedemayr war auch ein neues Fotografengesicht für dolomitenstadt.at vor Ort. Hier sind seine Pics:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
hans w vor 5 Jahren

Nur weil es einmal ein paar Djs zu gut gemeint haben, kann man sich nicht über jede Veranstaltung beschweren. Im Gegenteil, es macht spass zu sehen dass immer mehr Veranstaltungen, und oder Partys in Lienz organisiert werden.

Und wems irgendwo zu laut is, der kann ja ah gehn..

bergfex vor 5 Jahren

Sillianer “Ranch” erzitterte im Bassfieber..............Haben sich wahrscheinlich alle gut unterhalten und miteinander geredet, und zum Schluss nichts gehört und müssen wieder zum Arzt . Nichts gelernt aus diversen Vorfällen.