Teilnehmerrekord bei Romantiklauf in Lavant

Selbst aus Alaska waren Teilnehmer angereist, um beim Romantiklauf zu starten.

Mehr als 150 Läufer bewältigten am Donnerstag, 17. Jänner, in Lavant den nächtlichen Romantiklauf. Foto: Expa/Michael Gruber

Mehr als 150 Teilnehmer aus acht Nationen gingen am Donnerstag, 17. Jänner, beim traditionellen Romantiklauf in Lavant an den Start. Dabei konnten die Langläufer einen Hauch von Dolomitenlauf-Luft genießen. Immerhin gilt der Romantiklauf seit Jahren als inoffizielle Auftaktveranstaltung zum „39. Dolomitenlauf“.

350 Fackeln leuchteten die 3,5 km lange und bestens präparierte Loipe gut aus und ermöglichten den Läufern genügend Sicht für ein schnelles Rennen. Am schnellsten kam Georg Oberhammer aus Lienz ins Ziel. Seine Zeit: 9,01 Minuten. Sonja Prünster aus Tristach benötigte als schnellste Dame 11,23 Minuten.

Das beste Gefühl für die Mittelzeit hatte die Lokalmatadorin Ingrid Tscharnidling aus Lavant. Sie lag nur 0,92 Sekunden über der Mittelzeit von 17:52,89 Minuten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren