Benjamin Karl kehrt heim mit Gold im Gepäck

Freunde und Offizielle empfingen den Weltmeister in Lienz.

Vier Mal hat Benjamin Karl, der eigentlich Niederösterreicher ist, aber längst zum Lienzer ernannt wurde, den ehrenvollsten Sportlertitel überhaupt erobert: Weltmeister. Zuletzt gelang ihm dieser globale Sprung auf's allerhöchste Stockerl vor wenigen Tagen im kanadischen Stoneham. Und das war natürlich ein ausgezeichneter Grund, seine Rückkehr in die Dolomitenstadt kräftig zu feiern. Red bullig inszeniert warteten auf den Treppen des Cine X Freunde, Prominente, Schaulustige und Weltmeisterkollegen wie Heli Pramstaller und Alban Lakata auf den Snowboarder, der im letzten WM-Run Roland Fischnaller aus Südtirol niedergerungen hatte.

Neben Torte, Trophäe, Gstanzl, Glückwünschen, Geschenken, viel Applaus und einer Lienz-Anstecknadel gab's vor allem die besten Bussln der Welt für den Weltmeister: von Gattin Nina und Töchterchen Benina. Fotografiert hat für uns Tobias Tschurtschenthaler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
MadMagistah vor 5 Jahren

Naja... ein Lienzer is er noch lange nicht. Ich wohn auch seit Ewigkeiten in Innsbruck und bezeichne mich trotzdem als Lienzer, und nicht als Nordtiroler!!!

nitram vor 5 Jahren

Und außerdem eine großartige WM für die Lienzer Snowboardmarke von Sigi Grabner dem Materialsponsor von Benji. 4 der 6 Medaillen bei den Parallel Bewerben der Männer sind auf Lienzer Material herausgefahren worden.