Osttirols Glocken läuteten die papstlose Zeit ein

Das Ende der Ära von Papst Benedikt XVI. war auch hierzulande nicht zu überhören.

Auch die Stadtpfarrkirche St. Andrä läutet heute Donnerstag, 28. Feber, nach dem „Dienstende“ von Papst Benedikt XVI. die papstlose Zeit ein. Foto: Wolfgang C. Retter

Am Donnerstag, 28. Feber, läuteten auch in Osttirol von 20 Uhr bis 20.15 Uhr die Glocken. Sie riefen nicht zum Gottesdienst, sondern verkündeten auf Weisung der Diözese Innsbruck den Rücktritt von Papst Benedikt der XVI und damit den Beginn der „Sedisvakanz“, also jener Zeit, in welcher der Papststuhl unbesetzt ist.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren