„Chili Con Carne“ gewannen Bandcontest in Toblach

Süd- und Osttiroler Musiker auf einer Bühne. Das rockt.

Als die Organisatoren des ersten Süd/Ost Tiroler Bandcontests am Samstag, 6. April kurz nach Mitternacht die Siegerband auf die Bühne riefen, war nicht nur die Jury überrascht. Auch die Jungs von „Chili Con Carne“ hatten nicht damit gerechnet, dass sie mit dem undankbaren ersten Startplatz am Ende den „Siegestausender“ in den Händen halten würden.

Hinter den Antholzern folgten mit den „The Kill Candys“ aus Sillian und den Acoustik Rockern von „Self Fullfiling Prophecy“ zwei Favoriten auf den Rängen. Nach der Auswertung von Jury- und Publikumsvotes war die populäre Lienzer Coverband „Fall in Waves“ noch Dritter. Weil die Newcomer ihre zehn Auftrittsminuten aber mit drei statt wie vereinbart zwei Songs füllten, entschieden die Veranstalter – der Kulturverein „Die Hitte“ und das Kulturzentrum Toblach – auf Regelverstoß und gegen einen Stockerlplatz.

Am Ende zählten die Stimmen des rund 200-köpfigen Publikums mehr als jene der sechsköpfigen Jury, die auch Frozen Rain und Delorean hoch bewertete. Die funkrockigen Chilis hatten eine starke Fangemeinde in das imposante Toblacher Kulturzentrum Grand Hotel mitgebracht und sicherten sich neben dem Geldpreis auch einen Auftritt beim Langisklang-Festival im Mai.

Obwohl sämtliche Bands gut aufgestellt waren, wurde der „Zehner“ von keinem der Juroren gezogen. Diese Höchstwertung blieb einem exquisiten „Pausenfüller“ vorbehalten. Während die Publikumsstimmen ausgezählt wurden, zeigte das Gitarrenduo Marcy y Valentina außer Konkurrenz, wie man mit zwei Akustikgitarren ein bis zu diesem Zeitpunkt eher zurückhaltendes Publikum in Bewegung bringt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren