Franz Walder singt sich ins Schlagerfinale

Sillianer löst das Ticket für die Alpen Grand Prix Endrunde in Meran.

Der sympathische Osttiroler Musiker freute sich mit seinem Kollegen Christoph (rechts) über den Finaleinzug. Foto: Franz Walder

In der oberösterreichischen Kleinstadt Schärding ging am 27. April die Vorausscheidung des Internationalen Alpen Grand Prix 2013 über die Bühne. Mit dabei ein junger Osttiroler. Mit seiner sanften Stimme und der Ballade „A Liacht leicht für di“ begeisterte der 23-Jährige Volksmusiker Franz Walder nicht nur die rund 1500 Zuhörer im Saal, sondern auch die fachkundige Jury. Somit sicherte sich Walder eine der fünf begehrten Fahrkarten zum Finalewettbewerb, der im Oktober in Meran stattfinden wird. Dort wartet harte Konkurrenz aus Deutschland, der Schweiz und Österreich auf den Oberländer Schmusesänger.

Der Bergbauernsohn, der sich das Musizieren selbst beigebracht hat, möchte mit seiner Musik möglichst vielen Leuten Freude bringen. Das gelingt ihm gut mit frischem Country-Pop und deutschen Texten, die aus der Feder seines Produzenten Mike Wilhelmer stammen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren