Archive

Verletzter bei Alpinunfall im Glocknergebiet

Eine Kärntner Vierer-Seilschaft rutschte am 02. Mai gegen 14.30 Uhr beim Abstieg vom Großglockner 150 Meter über das sogenannte „Eisleitl“ ab. Dabei verletzte sich ein 48-jähriger Bergsteiger aus Villach an der Schulter, die übrigen Alpinisten blieben unverletzt. Sechs Mann der Bergrettung Kals  bargen den Mann und brachten ihn zu Fuß bzw. mit dem Akja zur Stüdlhütte, weil der Notarzthubschrauber witterungsbedingt nicht eingesetzt werden konnte. Mit der Seilbahn wurde der Villacher zur Lucknerhütte gebracht und schließlich mit Verdacht auf eine Oberarmfraktur in das BKH Lienz eingeliefert.

Abtritte und Aufbrüche in der Osttiroler ÖVP

Erwin Schiffmann ist „erleichtert“ und Martin Mayerl nicht nur Bauer.

23

Benefizkonzert der Musikkapelle Oberlienz

Bunter Blasmusikreigen am 4. Mai in der RGO Arena.

„Pöllander Iselblick“ wird am 3. Mai eröffnet

Preisgekröntes Projekt des Landschaftsschutzvereins ist fertiggestellt.

Franz Walder singt sich ins Schlagerfinale

Sillianer löst das Ticket für die Alpen Grand Prix Endrunde in Meran.

Kinderfreunde schreiben dem Lienzer Gemeinderat

In einem Offenen Brief wird gefragt: „Wo gab es denn Mängel?“

5

Maikonzert des Stadtorchesters Lienz

Werke von Haydn, Wagner, Ochs und Strauss am 4. Mai im Stadtsaal Lienz.

Betriebsratswahl im SOS-Kinderdorf Debant

Martin Angermann ist neuer Betriebsratsvorsitzender.

1