Glimmbrand in Leisacher Küche

Eine 70-jährige Frau aus Leisach vergaß am Montagabend, 6. Mai, einen Kochtopf vom eingeschalteten Herd wegzustellen, weshalb es im Bereich der Dunstabzugshaube zu einem Glimmbrand kam.

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Leisach alarmiert worden war, brachte diese den Brand rasch unter Kontrolle. Die 70-jährige Leisacherin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?