Neuer Staatsmeister beim Schachklub Lienz

Julian Maresic sicherte sich mit einem Sieg im allerletzten Spiel den Titel in der Kategorie U12.

Hochkonzentriert spielte sich der junge Julian Maresic in seiner Altersklasse an die Spitze der österreichischen Schachelite.

Einen tollen Erfolg  feierte der Lienzer Nachwuchsspieler Julian Maresic am Pfingstwochenende bei den Staatsmeisterschaften in Linz. Nachdem er sich im Jänner mit seinem Sieg bei den Kärntner Landesmeisterschaften für den Bundeswettbewerb qualifiziert hatte, legte der junge Lienzer gleich gut los. Doch bereits in der zweiten Runde setzte es mit einer Niederlage einen herben Dämpfer.

Julian bewies jedoch ein Kämpferherz und spielte sich Zug um Zug wieder in den Kreis der Titelanwärter zurück. Vor der alles entscheidenden Schlussrunde lag er dann auch nur noch einen halben Zähler hinter dem Gesamtführenden Simon Prato aus der Steiermark zurück.

Im direkten Aufeinandertreffen bewies Julian Maresic Nerven aus Stahl und sicherte sich nach 29 Zügen nicht nur den Sieg, sondern auch den Staatsmeistertitel in der Kategorie „U12“. Seine Bilanz: Fünf Siege, eine Niederlage und ein Remis.

Ebenfalls erfreulich für den Schachklub Lienz war, dass mit Noel Pawlik ein weiterer Spieler zu den Staatsmeisterschaften entsendet werden konnte. Pawlik erreichte in diesem Turnier drei Punkte und verbesserte dadurch seinen Startrang um drei Ränge. In der Schlusstabelle belegte er Rang 14. Gespielt wurden in allen Kategorien insgesamt sieben Runden nach Schweizer System bei einer Bedenkzeit von 90 Minuten für die gesamte Partie + 30 Sekunden pro Zug.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren