Stephan Tagger offiziell Lienzer Vizebürgermeister

16 Pro-Stimmen und 5 Enthaltungen für den potenziellen Blanik-Herausforderer.

Der Obmann des Bauausschusses ist jetzt auch Vizebürgermeister von Lienz: Stephan Tagger. Archivbild: Martin Lugger

Angekündigt war der Wechsel, jetzt ist er offiziell. Zwei ÖVP-Gemeindepolitiker tauschen im Ratsaal der Liebburg am 17. Juli die Sitzplätze. Stephan Tagger, Zivilingenieur und Bauausschussobmann rückte näher an den Bürgermeistersessel heran und Karl Kashofer wechselte zu den „einfachen“ Gemeinderäten. Nach einer geheimen und schriftlichen Abstimmung in der Gemeinderatssitzung wurde Tagger mit 16 Pro-Stimmen bei 5 Enthaltungen zum zweiten Vizebürgermeister der Stadt gewählt.

Für seinen Vorgänger gab es Lob aus allen Ecken. „Danke Charly, du warst ein guter Vizebürgermeister –  immer auf dem Weg“, erklärte etwa Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Und der erste Vizebürgermeister, Meinhard Pargger, meinte mit Blick in die Zukunft: „Auch als Gemeinderat wird Kashofer wie ein Perpetuum Mobile durch die Stadt wieseln.“ Pargger ist offiziell nach wie vor der „Schattenbürgermeister“ der ÖVP, doch unter Insidern gilt Tagger als künftiger Herausforderer von Blanik im Rennen um den Bürgermeistersessel der Dolomitenstadt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren