„Volldampf“ – Das Buch zur gleichnamigen Ausstellung

TAP-Leiter Martin Kofler präsentiert den neuen Sammelband am 19. Juli im Heizhaus Lienz.

Dampflokomotive Nr. 983, Serie 35a, der k.k. priv. Südbahn-Gesellschaft am Lienzer Bahnhof, 3. Jänner 1907 (Foto: Unbekannt; Sammlung Eisenbahnfreunde Lienz – TAP)

Unter dem Titel „Volldampf – Die Pustertalbahn 1869 – 1918“ ist der geschichtsträchtigen Eisenbahnstrecke seit 29. Mai eine dreiteilige Fotoausstellung in Lienz, Toblach und Bruneck gewidmet. In eindrucksvollen Bildern zeigt das Tiroler Photoarchiv (TAP) noch bis zum 28. Juli 2013, welch vitale Rolle die historische Pustertalbahn vom Baubeginn 1869 bis zum Ende des 1. Weltkrieges einnahm. Die Bahn hat die Regionen des heutigen Osttirol und Südtiroler Pustertals noch mehr miteinander verschmolzen, stark verändert und geprägt.

Mit „Volldampf“ kam die Anbindung an die große weite Welt. Die einheimische Bevölkerung kam hinaus, die „Fremden“ strömten herein, dem Tourismus waren die Türen geöffnet. Neben den vielen Sommerfrischlern, die aus Wien oder Triest anreisten, erlebte auch der Güterverkehr einen großen Aufschwung. Das alles verändernde „Dampfross“ stieß aber auch auf Skepsis. Der massive Zuzug von oft sozialdemokratisch gesinntem Bahnpersonal ins bäuerlich-katholisch-konservative Milieu führte zu Konflikten. Und durch die Abtretung Südtirols an Italien 1919/20 wurde die Pustertalbahn zu einer Nebenlinie degradiert.

Martin Kofler, Leiter des Tiroler Photoarchivs (TAP), hat nun einen Sammelband begleitend zur Ausstellung herausgegeben. Präsentiert wird der 128-Seiter am Freitag, 19. Juli 2013, um 19 Uhr im Heizhaus Lienz. Georg Laich, ORF-Moderator und Chef vom Dienst bei „Tirol heute“, wird aus historischen Zeitungsberichten und Reisebeschreibungen rund um die Pustertalbahn lesen.

Die „Volldampf“- Ausstellung läuft noch bis 28. Juli 2013. Öffnungszeiten in Lienz:  Dienstag  bis Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr,  Heizhaus (Lokomotivhalle), Bahnhofsplatz 10.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren