Sattelzug im Graben – B100 zwei Stunden gesperrt

Feuerwehr rückte aus. 40 Tonnen Holz mussten umgeladen werden.

Foto: Leo Unterasinger

Am 22. Juli um 9.25 Uhr geriet ein 53-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der B100 in Lienz aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und fuhr in den Straßengraben, kippte aber zum Glück nicht um. Das Fahrzeug musste allerdings von der Feuerwehr Lienz stabilisiert werden.

Die gesamte Ladung, 40 Tonnen Holz, wurde umgeladen. Die B100 war dadurch für zwei Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand.