Yasmo kommt zum Poetry Slam nach Sillian

„Die Hitte“ veranstaltet am 31. August den ersten Spontan-Poetenwettstreit Osttirols.

Stargast beim 1. Osttiroler Poetry-Slam ist Yasmo aus Wien. Die Rapperin stellt ihren neuen Song "Keep it realistisch" vor. Foto: Yasmo/Facebook
Stargast beim 1. Osttiroler Poetry-Slam ist Yasmo aus Wien. Die Rapperin stellt nach dem Contest ihren neues Album „keep it realistisch“ vor. Foto: Yasmo/Facebook

Einen Stift, ein Blatt Papier, eine Bühne – viel mehr braucht ein Poetry Slammer nicht, um sein Werk vorzutragen. Einzige Bedingungen: der Text muss aus eigener Feder stammen und darf nicht länger als 7 Minuten dauern. Entstanden ist dieser literarische Wettbewerb Mitte der 80er Jahre in Chicago.

Tirols bekanntester Slampoet ist wohl „Agrarkritiker“ und Kabarettist Markus Koschuh und auch in Osttirol gibt es mittlerweile eine kleine, stetig wachsende „Slam-Gemeinde“. Dolomitenstadt-Jungredakteurin Judith Klammsteiner schlug sich bereits mehrfach erfolgreich im Poetenwettstreit und hat 2013 bereits den Slam B Wettbewerb in Wien für sich entschieden.
„Mit ein Grund für uns, den einheimischen Dichtern und Dichterinnen endlich eine Bühne zu geben“, erklärt Wolfgang Reider vom Sillianer Kulturverein „DieHitte“. Dieser Verein veranstaltet am 31. August den „1. Osttiroler Poetry Slam“, bei dem sich heimische und internationale SpontanpoetInnen messen werden.

Außer Konkurrenz kommt „Yasmo“ nach Sillian, die Wiener Rapperin und Gewinnerin der U20 Poetry Slam Meisterschaften. Sie gehört mittlerweile zu den bekanntesten und erfolgreichsten Slammern aus Österreich. Als Highlight und Abschluss des Abends wird Yasmo bei einer After Slam Party ihr Album „keep it realistisch“ präsentieren .

Das alles findet in einem der ältesten und geschichtsträchtigsten Lokale in Sillian statt – dem alten Kinobuffet. Plakate aus vergangenen Jahren könnten Bände mit unterhaltsamen Geschichten aus und um Sillian füllen, wenn sie nur sprechen könnten. „Das Buffet ist seit einigen Jahren stillgelegt. Wir hauchen dieser Stätte der Vergangenheit neues Leben ein“, erzählt Reider.

Der Poetry Slam findet bei freiem Eintritt statt, aber im kleinen Kinobuffet werden maximal 50 Plätze vergeben. Es gilt „first come, first served“ – Die ersten 50 Personen, die sich anmelden, haben einen fixen Gästelistenplatz!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren