In Sillian „slammten“ die Poeten im Dichterwettstreit

„DieHitte“ lud zu einem zauberhaften Abend in das alte Kino.

Es gibt Veranstaltungen, denen wohnt eine eigene Poesie inne, etwas das überspringt, weil einfach alles passt. Der Poetry-Slam-Abend des Kulturvereines DieHitte in Sillian war so ein Event. Bezaubernd im Sinn des Wortes, genau richtig angelegt, mit tollen Leuten am richtigen Ort. Allein die Wiederentdeckung des alten Sillianer Kinos hätte schon einen Preis verdient, ein Raum mit Geschichte, die viele Geschichten erzählen könnte.

Und genau das erlebte das Publikum, jene 50 Leute, die das Glück hatten, sich rechtzeitig Karten für den ersten Osttiroler Poetry Slam zu sichern. Ein Dichterwettstreit zwischen Literatur und Wordrap, keine Sekunde fad, poetisch und witzig, moderiert von einer großen Könnerin ihres Faches: Yasmo, die mit bürgerlichem Namen Yasemin Hafdeh heißt. Traumhaft sicher führte die charmante Slammerin und Rapperin aus Wien nach dem Motto „learning by doing“ durch den Abend, an dem sechs ganz willkürlich ausgewählte Besucher die schwerste Aufgabe hatten: als Jury die drei Tagesbesten zu küren.

Die Reihenfolge der Auftritte bestimmte das Los und gleich zum Start legte Judith Klammsteiner ordentlich vor. Die Dolomitenstadt-Autorin hat Slam-Erfahrung und war brilliant komisch, ein Highlight. Dann ging es Schlag auf Schlag, insgesamt neun Dichterinnen und Dichter traten vor das Publikum, das mit lauten „Eeeeextrapunkt“-Rufen in die Jurywertung eingriff und durchwegs begeistert war. Witziges, Trauriges und auch Sozialkritisches wurde gelesen, von kreativen Worteschmieden aus ganz unterschiedlichen Ecken.

Slammer Simon Tomasz war eigens aus Wien angereist. Kill-Candys-Schlagzeuger Bernhard trommelte ausnahmsweise mit Worten und der Sillianer Lokalmatador Bernhard Grüner hatte schließlich die Nase vorn. Er entschied die spannende Konkurrenz vor Judith und Simon für sich. Am Ende meinte Yasmo dann: „Ich rapp jetzt für euch“ und tat das auch, locker, klug und sehr unterhaltsam. Das Publikum war begeistert, der Abend auf jeden Fall eine baldige Wiederholung wert. Unsere Slideshow hat Tobias Tschurtschenthaler fotografiert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren