TVBO-Vollversammlung im Lienzer Stadtsaal

Hauptthema am 17. Dezember ist die Aufstockung der LBB-Anteile.

So spannend wie im Vorjahr wird die diesjährige Vollversammlung des TVBO wohl nicht werden, obwohl das Datum identisch ist: 17. Dezember. Um 19.00 sind die Mitglieder in den Lienzer Stadtsaal geladen und sollen dort nicht nur den Jahresabschluss 2012 absegnen, sondern auch einer weiteren Beteiligung durch Aktienzeichnung an der Lienzer Bergbahnen AG zustimmen. Insgesamt sollen Aktien im Nennwert von 2.100.000 Euro gekauft werden. Der TVBO besitzt dann mehr als die Hälfte des Unternehmens. 1,5 Mio Euro finanziert der TVBO mit einem Darlehen, 600.000 Euro steuert das Land Tirol über Regionalisierungsmittel bei.

Pikantes Detail am Rande: zweiter Haupteigentümer ist mit rund 42% der Anteile die Stadt Lienz, die erst vor wenigen Monaten um eine Million Euro Aktien zeichnete. Doch weder die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik noch andere im Aufsichtsrat vertretene Stadtpolitiker werden an der Vollversammlung teilnehmen – geschweige denn mitreden – können. Zeitgleich findet nämlich die – wesentlich früher fixierte – Budgetsitzung des Lienzer Gemeinderates statt. Für Blanik eine „recht seltsame“ Terminkollision, für TVBO-Obmann Franz Theurl ein Zufall: „Von der Gemeinderatssitzung haben wir leider nichts gewusst.“

2012 tagte die Vollversammlung des TVBO gleich zweimal: im Februar im Stadtsaal (Bild) und im Dezember in der Tennishalle.
2012 tagte die Vollversammlung des TVBO gleich zweimal: im Februar im Stadtsaal (Bild) und im Dezember in der Tennishalle. (Foto: Martin Lugger)

So wichtig die Bestätigung der Aktienzeichnung durch die Vollversammlung sein mag, de facto beschlossen wurde sie schon vor einem Jahr, um den rund vier Millionen Euro teuren Ausbau des Speicherteiches auf dem Zettersfeld zu finanzieren. Diesem Ziel diente auch eine genau vor Jahresfrist zu später Stunde bei der damaligen Sitzung beschlossene Erhöhung der Aufenthaltsabgabe im Lienzer Becken. Mittlerweile ist der Speicherteich fertig, die neue Beschneiung in Betrieb, doch dem Vernehmen nach noch kein TVBO-Geld auf dem Konto der Bergbahnen. Das soll sich nach dem 17. Dezember ändern.

Bis zum 18. Dezember läuft noch die Frist für BewerberInnen um den Posten eines Marketing- und Vertriebsleiters der „Osttirol Werbung“, einer Art Werbeagentur im Besitz des TVBO. Dessen Geschäftsführerin Barbara Nussbaumer leitete bislang auch die Werbeagentur und kündigte diese Doppelfunktion vor einigen Wochen auf.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
fb vor 4 Jahren

Zur Frage des Jahresabschluß TVBO und der darin vorgenommenen Bewertung der AKTIVA / Beteiligung LB:

Da hat FT laut Bericht der Tiroler Tageszeitung gesagt:Zitat -Für TVB-Obmann Franz Theurl ist eine Privatisierung „undenkbar“: „An wen sollen wir die Bergbahnen denn verschenken? Zahlen würde wohl niemand dafür.“ - Zitatende.

Mit diesem Wissen begibt sich wohl jeder, der die Bilanz legt,in einen rechtlichen Graubereich. Aber - wieweit macht sich da der Vorstand, Aufsichtsrat oder "nur" die Geschäftsführerin, Frau Nussbaumer haftbar wegen Korrektheit der vorgelegten Bilanz?

SusiCat-frankfurt vor 4 Jahren

Aktien der Lienzer Bergbahnen AG - es hätte mich interessiert, aber bei www.finanzen.net ist keine kursabfrage möglich ... zeigt doch mal wie die kursentwicklung aussieht!

bergfex vor 4 Jahren

und sollen.....SOLLEN......MÜSSEN..... dort nicht nur den Jahresabschluss 2012 absegnen, sondern auch einer weiteren Beteiligung durch Aktienzeichnung an der Lienzer Bergbahnen AG zustimmen.

Moderner Kommunismus ??????

...........Franz Theurl ein Zufall: “Von der Gemeinderatssitzung haben wir leider nichts gewusst.”........oder nicht gewollt oder Absicht. Vielleicht hätte man die Gemeinderatsitzung auch schnell umplanen können ??

Also Zustände sind dass bei uns in Lienz.

anton2009 vor 4 Jahren

Das Fass ohne Boden (LBB) muss schon wieder gefüllt werden! Wann wird es den Bergbahnen gelingen, das notwendige Geld selbst zu ertwirtschaften, da z. B. der "Osttirodler" laut LBB-Angaben ein Bombengeschäft sei?

Alle Jahre wieder kommt das Christkind un die LBB brauchen einen Geldsegen!

fb vor 4 Jahren

Wieder Vollmachten keilen für Schiclubmitglieder? Wahrscheinlich schon, denn ... was wäre, wenn die Vollversammlung der Zeichnung nicht zustimmen würde?

Warum wurde der Beschluß für Aktienzeichnung nicht bei der letzten Jahrehauptversammlung vorgelegt?