„Kolping Lienz“ holte drei Mal Gold in Lenggries

Die Tagesbestzeit und drei Klassensiegen sicherte sich die Mannschaft.

Tiefenbacher-Mario-Tagesbestzeit 2014
Mario Tiefenbacher holte die Tagesbestzeit im Riesentorlauf beim 20. Internationalen Kolpingrennen. Foto: KF-Lienz

Nach Innsbruck 2012 war es 2014 der süddeutsche Ort Lenggries, in dem von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. Januar, die 20. Internationalen Kolping Schimeisterschaften stattfanden. Alle zwei Jahre wird das Event veranstaltet, bei dem sich die alpine und nordische Kolping-Sportgemeinschaft trifft, um die Schnellsten auf Loipe und Piste zu ermitteln.

Als Sieger ging wie schon 2004 und 2008 das Team „Kolping Lienz“ hervor: Die Tagesbestzeit im Riesentorlauf stellte Mario Tiefenbacher in der Allgemeinen Klasse mit einer Zeit von 1:18:54 auf, zwei weiteren Goldmedaillen holten die Lienzer mit Bernhard Tiefenbacher und Lois Gander. Damit ist „Kolping Lienz“ die erfolgreichste Mannschaft der 20. Schimeisterschaften im alpinen Bereich. Mit Waltraud Leutgeb-Mayr, aus der Innsbrucker „Kolpingsfamilie“, stand zudem noch eine gebürtige Lienzerin ganz oben auf den Siegerstockerl.

Kolping Lienz 2014
Die Abordnung von „Kolping Lienz“ vor dem Weltcuphang im süddeutschen Lenggries. Foto: KF-Lienz
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren