Kindergärten in der Stadt Lienz geöffnet

In anderen Gemeinden unterschiedliche Regelungen. Komplette Liste Stand 15.00 Uhr!

Ausschreibung_Kindergarten

Wie uns Bürgermeisterin Elisabeth Blanik telefonisch mitteilte, sind die Kindergärten in der Stadt Lienz am Montag geöffnet. Blanik betont aber, dass jene Eltern, die ihre Kinder selbst beaufsichtigen können, dies aufgrund der herrschenden Witterung besser zu Hause machen sollten.

„Es ist in jedem Fall besser, mit den Kindern zu Hause zu bleiben. Trotz aller Bemühungen ist die Schneeräumung in der Stadt noch in vollem Gang. Wir möchten aber all jenen, die keine Möglichkeit zur Beaufsichtigung haben und zum Beispiel arbeiten müssen, eine Betreuung anbieten.“ Deshalb halten die städtischen Kindergärten offen.

Kindergartenöffnungen nach derzeitigem Informationsstand:

Abfaltersbach bleibt zu

Ainet bleibt zu

Amlach bleibt zu

Anras bleibt zu

Assling bleibt zu

Außervillgraten bleibt zu

Dölsach wird abgesprochen, evtl. für einige Kinder Betreuung;

Gaimberg bleibt zu

Heinfels bleibt offen

Hopfgarten bleibt zu

Innervillgraten bleibt zu

Iselsberg bleibt zu

Kals bleibt zu (inkl. Spielgruppe)

Kartitsch bleibt zu

Lavant bleibt offen

Leisach bleibt offen

Lienz bleibt offen (inkl. privater Integrationskindergarten EKiZ)

Matrei bleibt zu

Nikolsdorf bleibt zu

Nußdorf-Debant bleibt zu

Oberlienz bleibt zu

Obertilliach bleibt zu

Prägraten nur Notbetrieb

St. Jakob bleibt zu

St. Johann bleibt zu

St. Veit bleibt zu

Schlaiten bleibt zu

Sillian bleibt offen

Strassen bleibt zu

Thurn bleibt offen

Tristach bleibt offen

Untertilliach bleibt zu

Virgen bleibt offen

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
fb

@prinzessinL: ein wesentlicher Unterschied scheint mir, dass Schulkinder - zumeist - zu Fuß zur Schule unterwegs sind, dadurch bei schlecht geräumten Gehsteigen doch einer Gefahr ausgesetzt sind.

Die Kindergartenkinder werden doch von einer Begleitperson abgeliefert. Deshalb ist und war für mich das Offenhalten von Kindergärten gerechtfertigt.

Was Zielkonflikte bei Krankheiten von Kindern betrifft meine ich, dass es für manche Eltern, speziell aber für Alleinerziehende schon schwierig ist, die Sorge für das Kind und die Befürchtung um den Arbeitsplatz uner einen Hut zu bringen.

Dani80

MelissaM spricht mir aus der Seele, nur weil die Schulen und Kindergärten geschlossen halten können nicht alle Eltern frei nehmen,außerdem gehts ja nicht um die Sicherheit im Kindergarten oder in der Schule, sondern um den Weg dorthin. Ich beglückwünsche hiermit alle diejenigen, die sich keine Gedanken um die Versorgung ihrer Kinder machen müssen....... Wie sieht es eigentlich mit den Kinderkrippen aus?

Sonnseitn

Ich kann doch selber entscheiden, ob das Kind dorthin soll oder zu Hause bleibt. Haben die Eltern nheute keine Eigenverantwortung mehr, und mancher ist froh, wenn er weiß, das Kind ist in guter Obhut.

MaKo

ja dann schaun wir mal wo die sind hmmmmm ok debant 3 km weiter dölsach dann abermals 3 km weiter lavant, alle fast die selbe höhenlage und schneelage,strassen zu sillian ein katzensprung und doch unterschiedlich geöffnet oder gschlossen und und und . matrei hat bei weiten weniger schnee als das restliche osttirol. pflichtschulen haben alle zu,die höheren schulen und die kindergärten entscheiden selber, warum der unterschied.ich habe selber ein schulpflichtige tochter und eine tochter welche das letzte jahr kindergarten besucht also ich denke mal ich kenne die problematik wenn man kinder hat.

PrinzessinL

Liebe Melissa!

Und wo sind die Kinder, wenn sie morgens mit Fieber aufwachen?

Nehmt ihr die dann auch in den Supermarkt oder in die Ordination mit? Oder kriegen die einfach ein Zäpfchen rein und ab in den Kindergarten?

Jetzt mal ehrlich.

Und die Alleinerziehenden Mütter haben sicher auch Schulkinder und nicht nur Kindergartenkinder? Und wenn diese jetzt jeweils eins hat, dann wird eines geschützt und eines nicht?

Und ich glaube nicht, dass die Kindergärten in einer besseren oder schlechteren Lage als die Pflichtschulen in Lienz liegen, Oder??

Schulkinder sollen geschützt werden? Kindergartenkinder nicht? Soviel zum Thema Logik.

MelissaM

Ich finde, es ist nicht nur logisch sondern wichtig, dass einige Kindergärten offen haben und wenn man schaut, wo die sind, dann erschließt sich auch, warum. Es gibt sehr viele Frauen in Osttirol, die morgen arbeiten werden und darunter sind ganz sicher auch viele alleinerziehende Mütter und berufstätige Paare ohne Omas und Opas, die in der Zwischenzeit die Sprösslinge hüten. Was empfehlt ihr denn denen? Den Arbeitgeber anlügen und blau machen? Das Kind allein zu Hause lassen? Oder mitnehmen in den Supermarkt, wo die Mama an der Kasse sitzt? Dass die Verkäuferin morgen im Geschäft steht, ist euch recht. Und die Sprechstundenhilfe sollte auch da sein. Wo sie in der Zwischenzeit ihr Kleinkind lässt, ist euch egal. Soviel zum Thema Logik.

hansmair

da ist absolut keine logik dahinter

MaKo

@PrinzessinL muss dir da absolut recht geben !!

alleine die logik debant zu,dölsach vielleicht offen, lavant offen wie unterscheidet man da?

PrinzessinL

Schulen zu !!

einige Kindergärten offen ??

Die Kleinsten brauchen sicher am wenigsten Schutz.

Also mit Logik hat das nichts mehr zu tun.