20 Soldaten schaufeln Rauchkofel Sendeanlage frei

Die Hubschrauberflotte des Bundesheeres ist im Dauereinsatz.

Presseunteroffizier Franz Faustini weist die anlandende Mannschaft im Black Hawk ein. Foto: Oberwachtmeister Franz Faustini
Presseunteroffizier Franz Faustini weist die anlandende Mannschaft im Black Hawk ein. Fotos: Oberwachtmeister Franz Faustini

Die Hubschrauberbesatzung der „Agusta Bell“ machte sich samt Bataillonskommandanten Bernd Rott und dem Flugretter Gerald Ortner am Mittwoch, 5. Januar, in die Gemeinde Lesachtal auf, um einen Dialysepatienten aus dem Ortsteil „Nostra“ zu bergen. Der Betroffene wurde vom Roten Kreuz in Kötschach-Mauthen übernommen und ins Bezirkskrankenhaus Lienz überstellt.

„Zehn Soldaten der ersten Jägerkompanie unterstützten in der Gemeinde Hopfgarten die örtlichen Einsatzkräfte bei der Lecksuche und Behebung einer defekten Wasserleitung, damit die Bewohner des Ortsteiles ‚Dölach‘ wieder mit Trinkwasser versorgt werden konnten“, berichtet Oberstleutnant Thaddäus Weiler weiter.

Die Soldaten der ersten Kompanie beseitigen die hohe Schneedecke auf der Sendeanlage des Rauchkofel. Foto: Oberwachtmeister Franz Faustini
Die Soldaten der ersten Kompanie beseitigen die hohe Schneedecke auf der Sendeanlage am Rauchkofel.

Zudem ließen sich am Mittwochnachmittag Bataillonskommandant Rott, Flugretter Klemens Bichler und Presseunteroffizier Franz Faustini auf die Sendeanlage am Rauchkofel ausfliegen. Nach und nach wurden 20 Soldaten der ersten Jägerkompanie ebenfalls dorthin gebracht, um das Dach von der 1,80 Meter hohen Schneedecke zu befreien.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren