Warum Bruder René nicht mehr in Pornos blättert

Stermann & Grissemann zeigen Video des Franziskaner-Bloggers.

Es ist noch nicht lange her, da konnte man Bruder René, den bloggenden Franziskaner noch gestikulierend vor der Video-Kamera am Iselkai in Lienz beobachten. In der Zwischenzeit ist der Youtube-Apostel unter den Franziskus-Mönchen nach Telfs übersiedelt und schaffte mit einem Blogbeitrag zum Thema „Porno“ den Sprung in die Kultshow von Dirk Stermann und Christoph Grissemann. Die beiden Satiriker präsentierten Bruder Renés philosophische Betrachtungen über triebgesteuerte „Ichkonzentration“ in der Jubiläumssendung zur 250. Auflage von „Willkommen Österreich“. Dieses filmische Gustostück möchten wir den Dolomitenstadtlern nicht vorenthalten und natürlich sind alle, die sich beim Thema auskennen, herzlichst zu lustvollen Kommentaren eingeladen!

Hier der Link zu „Willkommen Österreich“. Kurz nach Minute 8 beginnt der Bruder-René-Beitrag. Und hier für alle, die den direkten Weg zur Porno-Info suchen, das Video aus dem Blog von Bruder René.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Lienzner7 vor 4 Jahren

Ohje, diese böse Lust....

nasowas vor 4 Jahren

Halleluja! Nie wieder "Borno"!