Alban Lakata: Erster Sieg nach Verletzungspause

Nach seinem Achilles-Sehnenriss und der folgenden, mehrmonatigen Pause ist der heimische Mountainbiker Alban Lakata wieder im „Rennmodus“. Bereits am Samstag, 3. Mai, machte Lakata mit einem achten Platz in Riva di Garda auf sich aufmerksam. Am Sonntag, 11. Mai, fand in Baden-Württemberg der Rothaus Hegau Bike-Marathon im Rahmen der Mountainbike Marathon World Series des Radsport-Weltverbands UCI statt.

Der Osttiroler Radprofi lieferte sich auf den 98 Kilometern einen harten und spannenden Kampf mit dem Schweizer Urs Huber um Platz eins. Der „Albanator“ zeigte in der vulkanisch geprägten Landschaft von Hegau aber, dass er endgültig wieder an der Weltspitze angelangt ist und holte sich nach drei Stunden und 38 Minuten Fahrzeit den Sieg mit 2 Sekunden Vorsprung. „Back in business“, postete der heimische Athlet wenig später auf Facebook. (Ergebnisliste)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Lienzer1 vor 4 Jahren

Hallo Alban! Gratuliere zu dieser außergewöhnlichen Leistung nach einer solch schweren Verletzung. Schade, dass das noch niemand bermerkt hat. Weiterhin viel Erfolg.