Zweites „Austria Skitourenfestival“ in Planung

Sportevent des TVB findet wieder in der Tennishalle statt. Blanik kritisiert die Location.

Die Lienzer Dolomitenhalle – für Blanik nicht der passende Ort für ein Skitourenfestival. Vergangenes Jahr präsentierten heimische Models im Rahmen des Events Wintermode. Foto: Expa/Michael Gruber
Die Lienzer Dolomitenhalle – für Blanik nicht der passende Ort für ein Skitourenfestival. Vergangenes Jahr präsentierten heimische Models im Rahmen des Events Wintermode. Foto: Expa/Michael Gruber

Wie die Lienzer Bürgermeisterin in einem Pressegespräch am Mittwoch, 21. Mai mitteilte, findet im kommenden Winter von 5. Dezember bis 8. Dezember die Neuauflage des „Austria Skitourenfestivals“ statt. Austragungsort ist wie im vergangenen Jahr die Lienzer Dolomitenhalle. „In diesem Fall habe auch ich mitgestimmt, weil der TVBO so frühzeitig angesucht hat“, erklärte Blanik und verlas auch die offizielle Stellungnahme aus der Dolomitenhalle: „Seitens der Verwaltung ist es erfreulich, dass das Ansuchen so frühzeitig eingelangt ist, dass es leicht möglich ist, diese Tage aus den Tennisabos und den Tenniscups herauszunehmen.“ Somit gibt es im Gegensatz zum vergangenen Jahr, keinen öffentlichen Miet-Streit.

„Trotzdem habe ich immer noch die Hoffnung, dass Franz Theurl versucht, das Ganze auf einen höheren Level zu bringen“, erlaubte sich Blanik einen Seitenhieb in Richtung TVBO-Obmann und kritisiert vor allem die Location: „Es ist zwar eine super Tennishalle, aber halt mit dem Tennisgeruch – ich bin der Meinung, dass man ein solches Festival anders vermarkten könnte.“ Die Lienzer Bürgermeisterin, die sich als „romantische Tourengeherin“ outete, könnte sich das Festival beispielsweise in der Tammerburg oder auf dem Zettersfeld vorstellen.

Wir fragen die Dolomitenstadt-LeserInnen zum Thema:

[poll id=“13″]

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren