Dolomitenstadt begleitet den „Riverwalk“

Von Prägraten bis Bovec wandern, radeln und paddeln 20 junge Umweltschützer.

Beitragsbild-Riverwalk
Fotos: river-walk.eu

Nathan Spees ist Mitarbeiter des WWF, gebürtiger Amerikaner und spricht sehr gut Deutsch: „Wir bloggen aber auf Englisch“, erzählt er im Gespräch mit dolomitenstadt.at, „vielleicht könnt ihr das übersetzen“. Das machen wir natürlich gerne. Dolomitenstadt begleitet ab heute die 20 „Riverwalker“, die auf Initiative des WWF und unterstützt von der EU, vom Land Tirol und diversen Unternehmen 14 Tage lang drei Flüsse entlang wandern, radeln oder paddeln.

Rund 200 Kilometer lang ist die Strecke von Prägraten bis nach Bovec in Slowenien. Isel, Drau und Soca begleiten die 20 jungen Wanderer, die aus Österreich, Slowenien, Neuseeland und den USA stammen. „Wilde, wundervolle Flüsse entdecken und diese Entdeckung teilen“, das ist das Ziel des „Riverwalk from Isel to Soca“.

RW_Route1-e1401350358616
Diese Strecke gehen und fahren die Projektteilnehmer.

Die Motive der einzelnen TeilnehmerInnen sind unterschiedlich. “Ich gehe, um auf klare Gedanken zu kommen und mich zu besinnen, das ist wichtig für mich”, meint Spela Kosir aus Laibach. Weil sie die Natur liebt und neue Umwelterfahrungen machen möchte, geht die Wienerin Lisa Schramböck mit. „Umgeben von den gewaltigen Bergen aus Stein und Gras, füllte das Geräusch des rauschenden Flusses, der Isel, die Umgebung“, schreiben die Wanderer in ihrem Blog.

riverwalk_Reduced_007
Das „Landart“-Herz.

Am 10. Juli trafen die Riverwalker aus allen Himmelsrichtungen in Lienz ein, heute, 11. Juli, wurde in Prägraten-Hinterbichl das Lager aufgeschlagen, die erste Mahlzeit und die ersten Sonnenstrahlen genossen und die Umgebung erkundet. Und auch eine erste kreative Annäherung an das Thema  gab es zum Auftakt. Jeder Teilnehmer steuerte einen besonderen Gegenstand zu einem kleinen „Landart-Herz“ bei, als Symbol für das, was für die jungen Ökoaktivisten zählt: Respekt vor und Freude an der Schönheit naturnaher Flusslandschaften und Gewässer.

Wer die „Riverwalker“ gerne kennenlernen und auf den ersten Metern begleiten möchte, hat beim Iselfest am Samstag, 12. Juli ab 12.30 Uhr in Prägraten die Gelegenheit dazu. Bei diesem Event fällt der Startschuss für den Aufbruch der jungen Truppe zu neuen Ufern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren