Kfz-Lehrling Johannes Schneider ist Landessieger

Osttiroler Mechaniker räumte beim Landeslehrlingswettbewerb in Innsbruck ab.

Beitragsbild-Kfz-Lehrling
Landesschulinspektor Roland Teissl, Bundesbildungsreferent Hubert Stoff und Landesinnungsmeister Martin Gertl (hinten v.l.) sind stolz auf die drei besten Kfz-Techniker aus Tirol: Martin Klappacher, Johannes Schneider und Wolfgang Oberhofer (vorne v.l.). Foto: WKT

Johannes Schneider von der Raiffeisen Genossenschaft Osttirol aus Lienz kürte sich mit seinen außergewöhnlichen Leistungen zum Landessieger der Kraftfahrzeugtechniker. Er setzte sich am vergangenen Samstag, 27. Juli, in Innsbruck gegen die starke Konkurrenz aus ganz Tirol durch und glänzte sowohl im Praxis-, als auch im Theorieteil mit seinem Fachwissen. Die Aufgabenstellung war keine einfache: Auf zwölf Stationen mussten die besten Lehrlinge des dritten Lehrjahres den ganzen Tag lang in der Ausbildungswerkstätte des WIFI Tirol ihr Können unter Beweis stellen. Der Osttiroler Landessieger sowie der zweitplatzierte Martin Klappacher aus Nordtirol haben sich mit ihren Platzierungen auch für die Staatsmeisterschaft der Kfz-Technikerlehrlinge vom 23. bis 25. September in Salzburg qualifiziert.

Landesinnungsmeister Martin Gertl ist stolz auf die Teilnehmer: „Ihr seid alle Gewinner. Mein besonderer Dank gilt den Ausbildungsbetrieben und den Eltern, die diese Leistungen erst ermöglichen.“ Landesschulinspektor Roland Teissl unterstrich den Wettbewerbscharakter der Veranstaltung und lobte das Engagement der Teilnehmer: „Ich möchte allen Teilnehmern recht herzlich gratulieren. Veranstaltungen wie diese tragen zur hohen Leistungsdichte im Tiroler Lehrlingswesen bei. Ich wünsche euch alles Gute für Euren weiteren Berufsweg.“ Insgesamt machen derzeit 695 Burschen und Mädchen die Ausbildung zum Kfz-Techniker in Tirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren