Viel Hilfsbereitschaft am kalten Dietrich-Teich

Die Feuerwehr Lavant nützte die „Cold Water Challenge“ für eine Spendenaktion.

Am 7. August ging die Feuerwehr Lavant, nominiert von den Kollegen aus Nikolsdorf, bei der mittlerweile allseits bekannten „Cold Water Challenge“ ins Wasser. Ihr Beitrag ragt aus den vielen lustigen Filmepisoden deshalb heraus, weil die Florianijünger aus dem Spargeldorf auch einen guten Zweck damit verknüpften. Im selbstgebauten Rettungsboot „Die Nikolsdorferin“ galt es zunächst, eine Person aus dem Dietrich-Teich zu retten. Nach dieser Show wurde an die Kinderkrebs- und Leukämiehilfe Osttirol ein 1100-Euro-Scheck überreicht, gespendet von der FF Lavant, der Gemeinde Lavant und der RLB Tirol. Hier das Video zur Aktion der Feuerwehr Lavant:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bergfex vor 3 Jahren

Trotz der guten Sache, sehe ich solche Aktionen nicht Aufgabe der Feuerwehren in Monturen/Arbeitskleidung. Machen sie sich zum Clown ???????