Mann verletzte sich bei Reparaturarbeiten in Ainet

50-jähriger Osttiroler erlitt schwere Verletzungen an der Hand.

Beitragsbild-Heli
Foto: Brunner Images

Ein 50-jähriger Osttiroler war am Montag, 11. August, gegen 9:35 Uhr mit Reparaturarbeiten an der Liftachse eines Firmen-Lkws beschäftigt. Er befand sich dabei in einer Montagegrube der Betriebswerkstätte in Ainet und trennte die Luftversorgung des rechten Luftfederbalges der Liftachse. Daraufhin senkte sich das Chassis des Lkws ruckartig ab und der 50-Jährige geriet mit seiner linken Hand zwischen den Luftfederbalg und die Achse, wodurch die Hand eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Ein Mitarbeiter befreite den Mann und leistete bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Erste Hilfe. Er wurde anschließend in das Krankenhaus Klagenfurt geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren