Noch ein Tag bis zum Kletterevent des Jahres

16 Meter hohe Wand wird ab morgen am Lienzer Hauptplatz stehen.

Noch ein Tag bis zur ersten Auflage des „Free Solo Masters“ in Lienz. Freitag vormittags wird die 16 Meter hohe und fünf Meter breite Wand am Lienzer Hauptplatz aufgestellt, danach beginnen die ersten Trainings. Bisher haben sich 50 Kletterer für die Weltpremiere, bei der zum ersten Mal Top-Bergsteiger gegen Sportkletterer ohne Seil und Haken antreten, angemeldet. Das Gesamtpreisgeld ist mit 2.800 Euro dotiert.

Neben den Kletterstars David Lama, Toni Ponholzer, Hansjörg Auer und Mitorganisator Peter Ortner haben sich derzeit rund 50 Kletterer für das „Free Solo Masters“ angemeldet. „Der Zuspruch ist sehr gut und bis Freitag werden noch einige dazukommen. Wir werden maximal 60 bis 70 Teilnehmer zulassen. Da sonst die Qualifikation am kommenden Samstag, die um 9 Uhr beginnt, zu lange dauert. Leider hat uns der tschechische Boulder-Weltmeister Adam Ondra absagen müssen. Trotzdem werden wir eine große Dichte an tollen Kletterern bei uns haben“, freut sich Peter „Luner“ Ortner.

© Martin Lugger
Peter „Luner“ Ortner ist der Erfinder des „Free Solo Masters“. Foto: Martin Lugger

Der Lienzer Hauptplatz bekommt am Freitag eine neue Attraktion: Die 16 Meter hohe und fünf Meter breite überhängende Kletterwand wird ab 9 Uhr aufgestellt. „Das wird ein Hingucker werden! Die Wand wird von einem Kran gehalten und bekommt dadurch die notwendige Statik. Für Freitag ist ab 15 Uhr das Training angesetzt. Hier werden wir auch viel in Bezug auf die Beleuchtung testen. Wichtig ist, dass das Licht keine Schatten wirft, dass die Kletterer alle Routen auch bei Dämmerung einsehen können“, beschreibt Organisator Werner Frömel von der AlpinPlattform Lienz die Lage.

luner2-3
Insgesamt ist die Wand 18 Meter hoch, den Kletterern bleiben 16, denn 2 Meter nimmt der Airbag in Anspruch.

Noch bangen die Veranstalter auf gute Witterungsverhältnisse. „Klettern ist einfach ein Freiluftsport. Leichter Regen ist kein Problem, bei Starkregen werden wir wohl Unterbrechungen vornehmen müssen. Aber am Samstag sollte das Wetter wieder passen“, so Ortner.

Am Freitag startet das Training mit Musikeinlagen eines Red Bull DJs um 15 Uhr. „Wegen des voraussichtlichen Regens am Abend haben wir die Free Solo Party in das Lokal Almrausch verlegt“, sagt Frömel. Am Samstag beginnt die Qualifikation um 9 Uhr. Nach den Finalrouten ab 18 Uhr folgt die Siegerehrung und danach am Hauptplatz der Auftritt von Norman Stolz samt Band.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren