„Herzklang-Mädels“ ließen die Kasse klingeln

4.190 Euro überreichten vier Schülerinnen an das SOS-Kinderdorf.

Die HAK-Lienz fordert von ihren SchülerInnen auf dem Weg zum Abschluss auch einen praktischen Beweis für die Umsetzung des Erlernten. Projektgruppen werden gebildet und arbeiten an der Schnittstelle zum wirklichen Leben meist wirtschaftliche Themen ab.

Umfragen werden gemacht, Websites entworfen, Betriebe unterstützt, Events begleitet. Nicht immer wird aus der Theorie aber auf so wirkungsvolle Weise ein echter Erfolg wie bei einem Projekt der Gruppe „Herzklang“. Die vier Maturantinnen Lara Iglesias, Verena Walder, Chiara Schett und Tatjana Brandner halfen dem Sillianer Verein dieHitte bei der Umsetzung der diesjährigen „Newcomer-Night“ am 27. September im Kulturzentrum der Pustertaler Gemeinde.

Drei Nachwuchsgruppen erhielten die Chance, vor einem musikbegeisterten Publikum aufzutreten. Das Event wurde zum Renner, fast 400 Besucher rockten mit den fulminant aufspielenden Bands. Dolomitenstadt.at begleitete die Veranstaltung mit mehreren Berichten und Videoporträts. Am 6. November zogen die engagierten Schülerinnen Bilanz – und das mit berechtigtem Stolz. Gemeinsam mit dem Team von dieHitte gelang ihnen eine wirklich gute Tat: die Newcomer-Night erwirtschaftete einen Reinerlös von 4.190 Euro, die von den Mädchen an Guido Fuß vom SOS-Kinderdorf übergeben wurden. Eine starke Leistung, zu der wir herzlich gratulieren.

Ein schöner Scheck für einen guten Zweck: Raffaela Iglesias, Tatjana Brandner, Guido Fuß vom SOS-Kinderdorf, Verena Walder und Chiara Schett.
Ein schöner Scheck für einen guten Zweck: Raffaela Iglesias, Tatjana Brandner, Guido Fuß vom SOS-Kinderdorf, Verena Walder und Chiara Schett.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren