Huben siegt im Penaltyduell gegen Toblach

Beim Eishockey-Saisonauftakt am Samstag dominierte der Meister in Toblach, schon drei Tage später kam es zum Rückspiel in Huben. Und diesmal starteten die Iseltaler Eisbären sensationell, gingen bereits in der ersten Minute durch Martin Unterlercher in Führung und in der vierten Minute stand es durch einen Treffer von Johannes Warscher bereits 2:0.

Die Gäste aus Südtirol wirkten geschockt und erst nach Halbzeit des ersten Drittels gelang Davide Farinella der erste Treffer. Die Heimischen aber antworteten postwendend. Martin Pewal erhöhte auf 3:1.

Der zweite Spielabschnitt verlief äußerst spannend. Der AHC Toblach wirkte zwar spielbestimmend, doch Pewal scorte zum 4:1 für die Hubener. Kurz darauf verkürzte Mathias Rehmann wieder auf zwei Tore und netzte zum 4:2 Pausenstand ein.

Im Schlussdrittel versuchten die Südtiroler alles, um das Match zu drehen. Zunächst passierte nicht viel, doch bei Halbzeit des Schlussabschnittes kam Dramatik auf. Andrea Rezzadore, Klaus Volgger und Markus Rehmann drehten das Ergebnis auf 5:4 für den AHC Toblach! Spannung pur brachten die Schlussminuten. Alexander Riepler erzielte im Powerplay wieder den Ausgleich – das Spiel ging in die Verlängerung, doch erst das abschließende Penaltyschießen brachte die Entscheidung. Zuerst wurden auf beiden Seiten zwei Penaltys vergeben, dann netzte Martin Pewal für Huben ein und Thomas Valtiner hielt den letzten Angriff der Gäste.

UECR Huben : AHC Toblach 6:5 n.P. (3:1),(1:1),(1:3),(1:0)
Tore: Martin Pewal (3), Martin Unterlercher, Johannes Warscher, Alexander Riepler bzw. Davide Farinella, Matthias Rehmann, Andrea Rezzadore, Klaus Volgger, Markus Rehmann (1)
Schiedsrichter: Kummer; Rausch, Schatz

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren